Themenbereich: Stillen allgemein

"Sohn, 4 Wochen wird voll gestillt, schreit in den Pausen u. steckt sich die Faust in den Mund"

Anonym

Frage vom 25.05.2002

Mein Sohn ist am 27.04. mit einem Gewicht von 2860g aus der Klinik entlassen worden, bei einer Größe von 51cm. Inzwischen wiegt er 3500g.Ich stille ihn voll, obwohl er in der letzten Zeit in den Pausen nur schreit (2stdl. am Tage, nachts 4stdl.), steckt sich auch die Fäustchen in den Mund, macht Sauggeräusche, so, das ich denke, er wird nicht satt. Habe ihm deshalb einmal Flaschennahrung angeboten, er trank 100ml, schlief darauf 5Std. Ich möchte ihn gerne weiter ausschließlich stillen, aber habe auch Angst, das er nicht satt wird, wo er schon so zart ist.
Können Sie einen Rat geben? Danke.

Anonym

Antwort vom 28.05.2002

-Wahrscheinlich Hat Ihr Sohn im Moment einen Wachstumsschub, dann haben die Kinder immer Hunger. In der zeit sollten Sie versuchen Ihre Milchproduktion anzuregen, trinken Sie viel und essen Sie ausreichend. Mit Gerstensaft können Sie ihre Milchproduktion erhöhen.
Aber auch die Einnahme von Gerstensaft wirkt Wunder. Dies sollte Sie aber nur mit Aprikosensaft trinken, da man Blähungen bekommen kann. Hier das Rezept.
100 gr Gerste über Nacht in ein 1 1/2liter Wasser einweichen lassen. Am Morgen 20 min aufkochen lassen und dann absieben. Den Sud mit Aprikosensaft vermischen und über den tag verteilt trinken.
Zusätzlich können Sie auch Malzbier und ab zu Sekt trinken, dies ist auch milchbildend Wichtig ist, das Sie gut essen.
Bei Probleme sprechen Sie ihre Nachsorgehebamme an.
Ansonsten denke ich schon, das Ihre Milchmenge ausreicht, denn er hat in den vier Wochen gut zugenommen. Sie können Ihn in den Pausen auch ruhig mal Tee geben, vielleicht beruhigt Ihn das auch.

20
Kommentare zu "Sohn, 4 Wochen wird voll gestillt, schreit in den Pausen u. steckt sich die Faust in den Mund"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: