Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"17.SSW - Baby entwickelt sich weiter als Norm - Grund zur Sorge?"

Anonym

Frage vom 30.10.2002

Hallo!
Ich bin in der 17SSW-bei jeder Untersuchund stellt sich raus das mein Baby immer etwas weiter entwickelt ist als"normal".Es ist auch immer ein Stück größer.Das freut mich zwar aber ich meine mal etwas gelesen zu haben das auch das Anzeichen für eine"Krankheit",Symdrom o.ähnliches sein kann!?
Die Ärztin sagt zwar das alles normal ist,es ist ja auch gleichmäßig entwickelt aber der Geburtstermin ist schon 3Tage nach vorn gerutscht.
ich habe außerdem ein Knötchen im Achselbereich entdeckt u.meine Ärztin hat wegen Verdacht auf eine Infektion einen Toxoplasmosetest angeordnet!Ich lebe mit 2Katzen und weiß durch meine ersten Test das ich nicht immun bin.Kann das alles zusammen hängen?
Vielen <Dank!

Anonym

Antwort vom 30.10.2002

Es kommt häufiger vor, daß sich der Geburtstermin um einige Tage nach vorn oder hinter
verschiebt, weil die Kinder öfters mal etwas über oder unter dem Durchschnittsgewicht
liegen - das ist ganz normal und absolut nichts unnormales, erst recht nicht bei nur
3 Tagen Verschiebung. Theoretisch könnte eine
Lymphknotenschwellung schon etwas mit einer frischen Toxoplasmose-Erkrankung zu tun haben,
deshalb hat die Ärztin die Blutuntersuchung veranlaßt.Im ersten Drittel der
Schwangerschaft ist das Risiko, das Kind angesteckt zu haben, (im Falle einer
tatsächlichen Infektion) gering. Aber Sie sollten unbedingt mit Ihrer Ärztin über
dieses Thema sprechen, damit Sie Ihnen alles genau erklären kann. Sie können sich
auch parallel eine Hebamme suchen, die Sie mitbetreut. Sie kann Ihnen Fragen
beantworten und Sie untersuchen etc.(bezahlt die Krankenkasse).
Eine Hebamme finden Sie über den Hebammenverband unter www.bdh.de, oder über einen
Link bei www.babyclub.de. Alles Gute!

Weitere Informationen zum Thema Toxoplasmose

14
Kommentare zu "17.SSW - Baby entwickelt sich weiter als Norm - Grund zur Sorge?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: