Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Unterleibsschmerzen u. stärkeren Ausfluss bei Stress,..."

Anonym

Frage vom 19.11.2002

Hallo liebes Team ich habe mal wieder eine Frage: Bin ja jetzt in der 22.SSW habe immer noch wie am Anfang starke Unterleibsschmerzen aber nicht immer vor allen Dingen wenn ich viel Stress und Ärger habe und das kommt häufig vor da unser 3 Jähriger Sohn ziemlich Probleme macht, meine 1. Frage lautet: Wirkt sich so starker Ärger und Stress negativ aufs Ungeborene bzw. die SS aus??? Meine 2. Frage lautet: Ich habe immer so starken Ausfluß mal ist er weißlich-dickflüssiger und wenn ich mich so aufrege und Stress habe ist er vermehrter und Wässrig hat das was zu heißen oder ist das wirklich nur wegen der vermehrten Duchblutung an der Scheide so???

Würde mich freuen baldmöglichst von Ihnen Antwort zu erhalten!!!

Mit freundlichen GRüßen

Anonym

Antwort vom 21.11.2002

-Stress und Probleme können sich durchaus auf die Schwangerschaft auswirken.Das kann sich z.B. durch Kontraktionen/Wehen und Blutungen äußern, oder auch durch Kinder, die nach der Geburt sehr anstrengend sind und viel schreien.Das, was Sie schreiben, deutet schon daraufhin, dass Sie sich unbedingt mehr schonen sollten, wenn es irgendwie geht. Der vermehrte Ausfluss kann ebenso durch leichte Kontraktionen bedingt sein, muss aber nicht. Ich denke, Sie sollten sich unbedingt jetzt schon an eine Hebamme in Ihrer Nähe wenden, die Sie betreuen kann.Sie kann Ihnen auch Tips geben, was man gegen vorzeitige
Wehen etc. machen kann.Eine Hebamme finden Sie über den Hebammenverband unter
www.bdh.de im Internet oder über einen Link bei www.babyclub.de. Alles Gute!

30
Kommentare zu "Unterleibsschmerzen u. stärkeren Ausfluss bei Stress,..."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: