Themenbereich: Gesundheit

"15. SSW, Myom an Gebärmutter, welche Risiken bei OP?"

Anonym

Frage vom 23.11.2002

Ich bin in der 15. SSW und habe ein 6 cm großes Myom an der Gebärmutter. Seit mehreren Tagen bereitet es mir große Schmerzen. In der Klinik wurde mir empfohlen, es entfernen zu lassen.
Welche Risiken birgt eine Operation bzw. welche Alternative dazu gäbe es?
Vielen dank für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 27.11.2002

Hier gibt es zwei große Faktoren, die gegeneinander bzw. miteinander abgewogen werden müssen und dementsprechend muß dann entschieden werden- das Eine ist das Myom, was Ihnen Beschwerden macht- das Andere ist Ihre Schwangerschaft! Eine Operation an einer schwangeren Gebärmutter birgt natürlich relativ mehrere Risiken auf einmal in sich- aus diesem Grund muß der Befund und Ihr eigenes Befinden entscheidend mit berücksichtigt werden, ob ggf. z.B. noch abgewartet werden kann oder aber ob die Entfernung notwendig ist, um die Schwangerschaft nicht zu gefährden und inwieweit das Risiko durch die Op für das Ungeborene in Relation dazu steht...diese Entscheidungen haben die zuständigen Fachärzte zu treffen! Es ist wichtig, daß Sie sich gut beraten und über alle Möglichkeiten, die in Betracht kommen, aufgeklärt fühlen- im Zweifelsfall konsultieren Sie einen neutralen <zweiten> Facharzt Ihres Vertrauens.
Mit freundlichen Grüßen

23
Kommentare zu "15. SSW, Myom an Gebärmutter, welche Risiken bei OP?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: