Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie noch die Eisenaufnahme steigern, ausser mit Femibion"

Anonym

Frage vom 30.12.2002

Mein Hämoglobin Wert lag bei 10,8 und ich bin immer müde.Meine Frauenärztin verschrieb mir darauf hin femibion und meinte dieses würde die Eisen aufnahme erhöhen.Ist dies so weit richtig?Was kann ich noch tun?MfG

Antwort vom 02.01.2003

Eisenmangel ist in der Schwangerschaft in gewissem Umfang normal, viele Frauen sind davon betroffen. Sie können über die Ernährung ein bisschen dazu beitragen, dass Ihr Hb wieder ins Gleis kommt. Gut sind vollwertige Ernährung, reichlich Vitamin C, das zusammen mit eisenhaltigen Speisen gegessen wird und ohne gleichzeitige Aufnahme von Kalzium, das die Eisenaufnahmen erschwert. Also z.B. Lammfleisch mit Brokkoli, Pfifferlingen und Pellkartoffeln, dazu ein Glas frischgepressten Orangensaft oder zum Nachtisch Obstsalat. Kalziumreiches wie Milch, Quark, Käse etc erst ca 3 h später essen, damit Vit C und Eisen gut ausgenutzt werden können. Kaffee, Schwarztee, Zucker/ Süßigkeiten, Schokolade behindern die Eisenaufnahme, also wenn’s geht, ganz weglassen. Das anthroposophische Mittel Anaemodoron (Weleda) regt die Eisenaufnahme an und kann auch gegen die Müdigkeit helfen, ebenso wie Bewegung an der frischen Luft.

28
Kommentare zu "Wie noch die Eisenaufnahme steigern, ausser mit Femibion"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: