Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Vit. B-reiche Kost"

Anonym

Frage vom 08.12.2003

liebe hebammen! ich(21)bin in der 16.ssw und freue mich jetzt zusammen mit meinem freund auf unser baby, obwohl es ungeplant war.
bei den vorsorgeuntersuchungen war immer alles ok, baby entwickelt sich prächtig nur ich leide von beginn der schwangerschaft bis jetzt unter starker übelkeit und erbrechen in verbindung mit starker müdigkeit.habe schon alle hausmittelchen und homöopathie ausprobiert und nehme jetzt "postadoxin"(wirkstoff meclozindihydrochlorid)welches das erbrechen verhindert aber die übelkeit und extreme müdigkeit bleiben...ich habe zwar gelesen, das dieser zustand auch länger als drei monate andauern kann aber trotzdem verstehe ich es nicht und mache mir große sorgen, v.a. über die müdigkeit, ich versuche zwar rauszugehen und etwas zu unternehmen aber die meiste zeit liege ich total k.o im bett. meine umwelt reagiert inzwischen z.teil gereizt und mit unverständnis und ich mache mir vorwürfe, das ich sowenig schaffe(schaffe es nicht zur uni. zu gehen, haushalt etc.).
was ist mit mir los und wie soll ich meinen mitmenschen erklären, was los ist?
viele grüße, helene

Antwort vom 09.12.2003

Die Symptome sind teilweise normal und teilweise auf das Medikament zurückzuführen, das Sie einnehmen. Sprechen Sie noch mal mit Ihrer Gynäkologin, ob nicht ein anderes Mittel in Frage kommt, oder versuchen Sie, über die Ernährung (Vit. B-reiche Kost) die Übelkeit zu bekämpfen. Sie können sich auch eine Hebamme vor Ort suchen, die mit Ihnen zusammen das Problem angehen kann (schauen Sie mal in unserer Heb.-Suchmaschine nach Hebammen, die Schw-Vorsorge od. Beratung bei Schw.-Beschwerden anbieten).

19
Kommentare zu "Vit. B-reiche Kost"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: