Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kreislauftropfen"

Anonym

Frage vom 15.01.2004

Hallo, kann ich in der Schwangerschaft die homöopathischen Kreislauftropfen Corrodin nehmen? Gruss Brigitte

Antwort vom 15.01.2004

Hallo,
ich nehme an, Sie meinen die Kreislauftropfen Korodin. Sie sind nicht homöopathisch, sondern pflanzlich und enthalten Campherfrüchte und Weissdorn. Bei homöopathischen Mittel sind die enthaltenen Inhaltsstoffe stark verdünnt, so dass es eher selten zu Nebenwirkungen kommt. Pflanzliche Naturheilmittel enthalten dagegen Inhaltsstoffe, die nur durch die Trägersubstanz verdünnt sind. Laut Packungsbeilage hat sich bei Einnahme von Korodin in der Schwangerschaft keine schädliche Wirkung gezeigt. Falls Sie unter vorzeitigen Wehen leiden, wird jedoch eher von Campher abgeraten. Ob das auch für die in Korodin enthaltene Menge gilt, kann ich nicht sagen. Die Einnahme sollten Sie daher aber mit Ihrem Arzt oder Hebamme absprechen.
Alles Gute, Monika Selow

30
Kommentare zu "Kreislauftropfen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: