Themenbereich: Diät in der Stillzeit

"abnehmen und Schadstoffe in der Milch"

Anonym

Frage vom 15.01.2004

Abnehmen während des Stillens ist gerade mein Wunsch. Ich hatte während der Schwangerschaft 22 kg zugenommen( Grösse 1, 58) und bin jetzt, wo mein Sohn 6 Monate alt ist, immernoch 5 kg von meinem Normalgewicht entfernt(58kg statt 53kg). Ich stille nur noch ein bisschen, da nicht so viel Milch kommt, d.h. jede Mahlzeit erst Brust (2-4 Minuten pro Seite), dann Zufüttern. Seit einer Woche mache ich jeden Abend Sport und esse viel Gemüse u.s.w. Ich befürchte, dass ich beim Abnehmen viel Schadstoffe in die Milch bringe. Wie sehen Sie das. Herzlichen Dank.

Anonym

Antwort vom 15.01.2004

Es ist in der Tat so, dass sich viele Schadstoffe im Fettgewebe ablagern und beim Abnehmen in die Blutbahn gelangen – und damit über die Muttermilch zum Kind. Reduktionsdiäten mit deutlich geringerer Kalorienzufuhr als vor Eintreten der Schwangerschaft sollen in der Stillzeit nicht durchgeführt werden. In der Stillzeit geben Sie mit der Muttermilch Energie und Nährstoffe an Ihr Kind weiter, die Sie durch Ihre eigene Ernährung wieder ersetzen müssen. Ein Nährstoffmangel kann Ihrer Gesundheit schaden. Sie können aber gerne mit dem Sport weitermachen, auf eine ausgewogene Ernährung achten und Kuchen, Gebäck (auch Salzgebäck), Süßigkeiten und alle gezuckerten Getränke weglassen.

23
Kommentare zu "abnehmen und Schadstoffe in der Milch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: