Themenbereich: Schlafen

"Temperatur beim Schlafen des Kindes"

Anonym

Frage vom 19.05.2004

Hallo liebes Hebammen-Team,
meine Tochter ist 3 Monate alt. Morgens ist sie am Rücken immer nassgeschwitzt. Ich muss dazu sagen, dass ich sie morgens immer zum Stillen in mein Bett hole und sie dann dort auch weiterschlafen lasse. Wenn ich sie dann später wickle, ist sie am Rücken nass. Sie trägt über dem kurzärmeligen Body noch einen Baumwoll-Schlafanzug und hat in ihrem Bettchen eine leichte Zudecke. Ich habe bereits versucht, sie morgens nicht unter meine Bettdecke zu nehmen, sondern sie mit einer Baumwolldecke zugedeckt. Hat aber auch nichts genützt. Die Raumtemperatur beträgt bei uns um die 20°C. Nachdem es jetzt draußen wärmer geworden ist, sind es auch manchmal bis zu 23°C. Wie warm darf bzw. soll es im Schlafzimmer sein?
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 19.05.2004

-Im Schlafzimmer darf es ruhig etwas kühler sein, etwa 17 – 18° C. Sie können auch nachts ein Fenster öffnen. Es ist aber nicht in jeder Wohnung möglich, die nächtliche Raumtemperatur entsprechend niedrig zu halten. Wahrscheinlich reicht es aus, wenn Sie Ihre Tochter in einem dünnen Baumwollschlafsack schlafen lassen und auf die Zudecke verzichten. Vielleicht reicht es schon, wenn sie unter dem Schlafsack nur einen kurzärmligen Body trägt, das müssen Sie ausprobieren. Wenn Sie feststellen, dass die Kleine trotzdem viel schwitzt, sollten Sie Ihre Kinderärztin/Arzt um Rat fragen.

20
Kommentare zu "Temperatur beim Schlafen des Kindes"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: