Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Weihnachtsgebäck in der Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 05.10.2004

Zimt soll ja wehnenfördernd sein. Kann ich (27.Woche) trotzdem Weihnachtsgebäck ohne Gefahr einer Frühgeburt essen(
z.B. Spekulatius, Lebkuchen)?

Antwort vom 05.10.2004

Bis es so richtig losgeht mit Lebkuchen und Spekulatius sind Sie ja schon fast am Termin! Und wenn Sie jetzt Appetit haben auf dergleichen, müssten Sie schon ganz schön viel davon essen, damit es wehenauslösend wirkt; ich denke, da wäre es Ihnen vorher schlecht! Solange Sie nicht gleich die ganze Packung verdrücken, macht das meiner Ansicht nach nichts aus. Allerdings sollten Sie auf die "Weihnachtsgewürze" in Form von Aromaölen (zB in der Duftlampe od. zum Einreiben) verzichten, da ist die Wirkung gleich deutlich stärker.

31
Kommentare zu "Weihnachtsgebäck in der Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: