Themenbereich: Stillen allgemein

"Stechen in der Brust, Soor?"

Anonym

Frage vom 06.10.2004

Hallo-Liebes Hebammenteam-ich stille meinen 4 Wochen alten Sohn-seit einer Woche habe ich an der linken Brust wohl nur ab und an höllische Schmerzen nach dem Stillen so wie Feuerstiche,brennendes Ziehen-es ist schwer auszuhalten-es hält so knapp 1 Stunde an und dann ist wieder alles normal-die Brust ist auch weich und normal-was kann das sein?Was mache ich wenn es auftritt?Ich habe Angst das es Soor ist kann das auch sein oder müsste dann der Schmerz immer sein?Sonst habe ich keine Anzeichen-hatte nur vor dem eine leichte Brustentzündung-die mit antibiotika behandelt wurde.Vielen Dank für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 07.10.2004

Hallo, es ist fast nicht möglich eine Ferndiagnose abzugeben, ich müßte mir die Brust ansehen...
Ein Soor an der Brust tut eigentlich immer weh, es sind keine äußerlichen Risse oder Schrunden erkennbar- evt. ist die Brustwarze leicht glänzend. Einen Soor zu diagnostizieren ist ausgesprochen schwer, da er auch häufig bei einem Abstrich nicht erkannt wird bzw. keine Nachweis erbracht werden kann .
Sie haben die Möglichkeit, wenn sicher ist, dass es nicht vom "falschen"Anlegen kommt, die Pilzsalbe ein paar Tage zu verwenden- die gleiche, die für einen Pilz im Mund verwendet wird. Nach 4-5 Tage müßte es dann besser sein.
Bei brennenden Brustwarzen hilf manchmal das homöopatische Mittel Sulfur.
Wichtig ist, dass das Kind korrekt angedockt ist, denn sonst können Sie machen was Sie wollen und der Schmerz wird nicht besser- das kann nur jemand vor Ort kontrollieren.

27
Kommentare zu "Stechen in der Brust, Soor?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: