Themenbereich: Gesundheit

"Medikamente in Schwangerschaft schädlich?"

Anonym

Frage vom 06.12.2004

Bisher musste ich folgende Medikamente wegen bakterieller Infektionen der Scheide bzw. Scheidenpilz einnehmen:
16,5 SSW - VagiHex 7 Tage lang (Zäpfchen)
18,00 SSW - Creme Oekolp
21,1 SSW - Canifug Creme und Scheidenzäpfchen 7 Tage lang
23,2 SSW - Amoxicillin 7 Tage lang, 3 mal täglich, zusätzlich wurde mit in der 23,5 SSW Canifug Creme und Zäpchen verschrieben, (3 Tage lang) , weil es so aussieht, als würde es aufgrund des Amoxicillin erneut zu einer Pilzinfektion kommen. Meine Frage ist eigentlich nur, ob diese Medikamente meinem Baby schaden können, gerade weil die Einnahme so kurz hintereinander erfolgen muss.

Antwort vom 13.01.2009

Ihre Ärztin/ Arzt hat sicher sehr genau abgewogen, ob und in welcher Dosierung Sie die verschiedenen Mittel nehmen sollen. Infektionen der Scheide müssen deswegen auch in der Schwangerschaft oft mit "harter Chemie" behandelt werden, weil bei persistierenden Infektionen die Gefahr besteht, dass die Keime aufsteigen und einen Blasensprung verursachen. Schauen Sie mal in unser Archiv unter "Krankheit in der Schwangerschaft", da finden Sie einige Tipps, wie Sie das natürliche Scheidenmillieu unterstützen können, damit Sie nicht jede Bakterie "anfällt"! Evtl muss auch Ihr Partner mal untersucht und mit behandelt werden, weil es oft die Männer sind, bei denen sich die Keime lustig und unbemerkt vermehren und die Frauen sich immer wieder anstecken. Gute Besserung!!

22
Kommentare zu "Medikamente in Schwangerschaft schädlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: