Themenbereich: Stillen allgemein

"Periode trotz Stillen möglich?"

Anonym

Frage vom 21.12.2004

Mein Sohn wurde am 15.11.2004 mit einer normalen Geburt geboren. Ich stille in voll, allerdings mit einem Stillhütchen, da ich Hohlbrustwarzen habe und er sich sonst schwer tut und es ohne Stillhütchen nicht beweltigt. Mein Wochenfluß war 4 Wochen lang. Zuerst stark und dann immer weniger. Seit ca. 10 Tagen hatte ich nur mehr einen leichten Ausfluß. Jedoch habe ich seit 3 Tagen eine starke Blutung. Kann das schon die Regel sein? Das Blut riecht ganz anders als der Wochenfluß und ich habe auch ein leichtes ziehen, so wie vor der Schwangerschaft, wenn ich die Regel hatte. Ich habe allerdings gehört, daß man, wenn man voll stillt die Regel erst 6 Monate nach der Geburt bekommen kann. Stimmt das? Mein Frauenarzt konnte mir auch nicht erklären, ob es nun die Regel sein kann oder nicht. Hat es etwas mit dem Stillen mit Stillhütchen zu tun? Oder ist das nach der 10 tägigen Pause noch der Rest des Wochenflusses??

Anonym

Antwort vom 21.12.2004

Hallo, die meisten Frauen haben ca 4-6 Wochen nach der Geburt die erste Regelbluteng, allerdings meist recht leicht(Ausnahmen bestätigen die Regel). Dann bleibt bei den meisten Frauen die Blutung zwischen 4-9 Monate aus. Aber auch hier gibt es Frauen, die von Anfang an, trotz stillen die Regelblt. bekommen und andere Frauen erst, wenn das Stillen völlig beendet ist(also erst nach dem Abstillen). Das ist immer etwas unterschiedlich, aber Sie haben Recht, dass die meisten Frauen erst ab 6 Lm. wieder eine Regelblt. haben(Ausnahme 1 Blt nach 4-6 Wochen nach Geburt).
Mit dem Einsatz eines Hütchens hat dies nichts zu tun. Und es ist auch kein Wochenfluß mehr.

15
Kommentare zu "Periode trotz Stillen möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: