Themenbereich: Stillen allgemein

"Muttermilcheinschuss erst 3 Tage nach Entbindung?"

Anonym

Frage vom 16.02.2005

Hallo, mein Entbindungstermin ist April 05. Ich weis nicht ob ich stillen soll oder nicht. Hab breits zwei Kinder, die ich nicht gestillt habe. Aber jetzt beim dritten hab ich einerseits das Bedürfnis zu stillen, aber andererseits auch wieder nicht. Was soll ich machen? Wenn ich stille möchte ich vielleicht nur kurz (2-4wochen), damit das Baby die sogenannten Stammzellen von mir bekommt. Ich hab aber auch Angst mit dem Abstillen, wie gehts am besten und am schnellsten, gehts nach dem Abstillen ganz normal mit Flaschennahrung weiter, was darf ich in der Stillzeit essen, was nicht, bekommt das Baby genung Nahrung durchs Stillen, lt. Aussagen, schiesst die Milch erst nach drei Tagen nach d. Entbindung ein, was bekommt das Baby bis dahin?? ich weiss es sind viele Fragen, aber ich hoffe Sie können mir ein bisschen weiterhelfen.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
MfG

Anonym

Antwort vom 16.02.2005

Hallo, das Kind bekommt in den ersten Lebendstagen Kolostrum( die sogn Vormilch, die sehr sättigend ist).
In der Stillzeit dürfen Sie alles Essen, was Sie selber gut vertragen und auf alles verzichten, von dem Sie wissen, dass Sie Blähungen bekommen.
Ob ein Kind von der MM satt wird, oder nicht, kann ich Ihnen im Vorfeld nicht sagen- bei manchen reicht die Milch 3 mal und dann gibt es auch Frauen, da reicht die Milch nicht und sie müssen zufüttern.
Auch das Abstillen ist sehr nterschiedlich- bei den einen geht es schr schnell, andere Frauen, die sehr viel Milch haben, brauchen länger.
Die einen stillen natürlich ab, indem sie immer eine Mahlzeit nach der anderen ersetzen andere wollen das es schneller geht und kühlen die Brust nach dem Stillen mit Quarkwickeln und trinken Salbeitee.
Die Entscheidung zu Stillen kann Ihnen neimand abnehmen. Ich kann Ihnen nur sagen, dass es eine sehr schöne und nahe Zeit mit dem Kind ist und ich die Stilldauer nie missen möchte, die ich bei 4 Kindern erlebt habe. Am Anfang ist es immer ein bißchen hart, denn die Wasren können leicht mal wund werden, aber durch z.B. Homöopathie wird es auch schnell wieder besser.
Suchen Sie sich eine Hebamme vor Ort, die die Wochenbettbetreuung durchführt- fragen Sie gleich am Telefon, wie lange sie durchschnittlich zur Nachsorge kommt und wenn sie gleich sagt bis zum 10Lt., suchen Sie sich gleich eine andere Hebamme, die ca 4-8 Wochen zur Nachsorge kommt.Solange haben Sie nämlich Anspruch auf Hebammenhilfe.

25
Kommentare zu "Muttermilcheinschuss erst 3 Tage nach Entbindung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: