Themenbereich: Schlafen

"Muttermilch für nachts nicht ausreichend?"

Anonym

Frage vom 29.03.2005

Hallo
Mein Sohn ist 4 1/2 Monate alt und wird voll gestillt (bei Bedarf, so ca 8x am Tag).
Seit ein paar Tagen schlaeft er nachts ganz wenig und wacht so alle 2 Std. auf. Ich bin mir dann aber nicht immer sicher, ob er auch wirklich Hunger hat. Tagsueber schlaeft er, verglichen mit nachts, viel und kommt dann auch mal 4 Std. ohne gestillt zu werden aus. Ich hab auch schon versucht, ihn tagsueber weniger schlafen zu lassen, aber das funktioniert auch nur begrenzt.
Wieso scheint er denn tagsueber weniger Hunger zu haben als nachts? Wir haben, lt. Kinderarzt, auch schon mal den Reisbrei versucht, aber den mag er ueberhaupt nicht. Das Schlucken vom Loeffel klappt schon, aber der Brei scheint ihm nicht zu schmecken. Kann ich etwas anderes zufuettern?
Wenn wir abends essen, ist er immer sehr interessiert daran und hat fast die Finger auf dem Teller...
Kann es sein, dass ihm die Muttermilch fuer die Nacht nicht mehr reicht?

Vielen Dank fuer Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 29.03.2005

Hallo, es ist sehr unwahrscheinlich, dass die MM nicht mehr reicht, aber es könnte sein, dass er einen Wachstumsschub hat und er deswegen unruhiger ist.
Zufüttern mit 4,5 Monaten ist sehr früh und wenn Sie es trotzdem möchten müssen Sie in diesem Alter noch auf Ersatzmilch zurückgreifen. In den seltesten Fällen schlafen die Kinder allerdings besser...
In diesem Alter haben die Kinder schon Träume, Ängste ect. und oft suchen Sie nur den Trost an der Brust. Auch die Zähne können einschießen und ihnen große Beschwerden machen und die Schmerzen werden an der Brust gelindert. Außerdem spüren sie da Geborgenheit, Liebe, Zärtlichkeit, Schmusen und natürlich kommt süße Milch- es wird beim Brusttrinken so viel an Bedürfnissen gestillt, dass die Kinder es einfach genießen zu trinken.
Eine weitere Möglichkeit ist, dass er abends an der Brust einschläft und beim Erwachen erwartet, dass alles so ist, wie beim Einschlafen, wenn etwas anders ist, verlangen die Kinder den Zustand wieder herzustellen. Wenn die Kinder alleine, ohne Brust,Schnuller, Musik, Streicheln einschlafen, dann ist beim Aufwachen, alles so wie beim Einschlafen und die Kinder schlafen wieder alleine ein.

16
Kommentare zu "Muttermilch für nachts nicht ausreichend?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: