Themenbereich: Gesundheit

"was tun bei Problemen mit der Blase?"

Anonym

Frage vom 22.04.2005

Hallo liebes Hebammenteam! Ich muß nachts so oft auf die Toilette das ist so lästig.Die Ärzte sagen das ist normal in der Schwangerschaft.Bin in der 25.ssw habe auch Staphylokokken nur im Urin. Habe auch kein brennen beim Wasserlassen.Tagsüber ist es normal.Habe oft in der Schwangerschaft Harnweginfektion gehabt mußte viele Antibotikum einnehmen.War auch beim Urologen schon oft die können mehr feststellen als die anderen Ärzte.Aber jetzt kann ich es nicht mehr unterscheiden ob das normal ist oder Harnweginfektion,kann doch nicht immer zum Arzt gehen.Trinke jeden Tag Preiselbeersaft u viel Vitamin C.Bei mir wurde jetzt auch Eiweiß im Urin festgestellt u meine Beine sind angeschwollen.Können sie mir einen Rat geben vor allem macht mir die blase zu schaffen wie kann man das unterscheiden ob man was hat oder nicht. Stimmt das wenn man Blasenentzündung hat das Baby verlieren kann.Bin so besorgt.Bitte helfen sie mir.Danke im voraus.

Antwort vom 22.04.2005

Die beste Vorbeugung ist das, was Sie schon machen nämlich viel trinken und Vit-C-Einnahme. Es scheint ja abgeklärt zu sein, dass Sie nicht einen erneute Infektion haben. Was Sie haben ist deshalb eine so genannte Reizblase, das häufige Wasserlassen "ohne Grund" spricht dafür. Sie können vielleicht nachts mit einem warmen Kirschkernsäckchen auf der Blase vorbeugen, dass Sie so oft raus müssen, außerdem warme Wäsche/ Schlafanzug tragen, damit die Kälte nicht noch zusätzlich reizt. Wenn Sie ab und zu selbst testen wollen, ob Sie eine erneute Infektion haben, können Sie in der Apotheke Teststreifchen kaufen, die Bakterinen im Urin nachweisen, oder das beim Hausarzt od FA kontrollieren lassen.

21
Kommentare zu "was tun bei Problemen mit der Blase?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: