Themenbereich: Stillen allgemein

"Haarausfall durch Stillen?"

Anonym

Frage vom 29.04.2005

Hallo! Meine kleine Tochter ist jetzt ziemlich genau sechs Monate alt. Als sie vier einhalb Monate alt war setzte bei mir ziemlich starker Haarausfall ein, was aber wohl völlig normal sein soll, oder? Nur wann hört er wieder auf? Bisher habe ich die Kleine voll gestillt und fange jetzt mit dem Zufüttern an. Jetzt habe ich gelesen, dass für den Haarausfall das milchbildende Hormon Prolaktin verantwortlich ist. Meinen Sohn habe ich ein gutes Jahr gestillt und wollte das auch gern bei meiner Tochter tun. Wenn die Haare aber bis dahin weiter so stark ausgehen, dürfte ich bis dahin eine Glatze haben! Wird es vielleicht schon besser, wenn ich jetzt nicht mehr voll stille? Freue mich auf eine Antwort!!!

Anonym

Antwort vom 30.04.2005

Hallo, das Prolaktin für Haarausfall verantwortlich sein soll, lese ich in Ihrer Frage zum ersten Mal. Da auch Frauen, die primär abstillen mit 3-4 Monaten Haarausfall bekommen glaube ich nicht , dass es ursächlich ist. Es sich die SS-Hormone und die Umstellng und zwar bei allen Frauen - mit oder ohne stillen.
Das Rosmarinhaarwasser von Weleda soll durch eine durchblutungssteigernde Wirkung gegen Haarausfall wirken.
Silicea D12 als Schüsslersalz 10Tabl. morgs. in ein Glas Wasser aufgelöst und schluckweise trinken, soll auch sehr gut helfen.

22
Kommentare zu "Haarausfall durch Stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: