Themenbereich: Stillen allgemein

"Ißt mein Kind zuviel?"

Anonym

Frage vom 16.05.2005

Hallo,mein Sohn ist 7 1/2 Monate alt. Bis zum 5. Monat habe ich voll gestillt, dann mit der Beikost begonnen. Der Kinderarzt und auch meine Hebamme sind der Meinung, daß mein Sohn zuviel ißt. Er bekommt ca. 6 Mahlzeiten am Tag: morgens 2 Brüste (ich habe kleine Brüste),vormittags ca. 1/2 Gl. Obst-Getreide-Milch-Brei, Mittags Gemüse,Reis u. Hühnchen-Brei,nachmittags 1/2 Gl. Obst-Getreide-Brei und 1 Brust, abends Milch-Getreide-Brei und 1 Std. später 2 Brüste(als Gute-Nacht),oft so geg. 22.00 Uhr 2 Brüste (versuche ich gerade wegzulassen).Wenn er die nicht bekommt, kommt er später in der Nacht.
Zählt in diesem Alter Muttermilch als volle Nahrung noch dazu, da sie ja schon sehr dünn ist?Ist es wirklich zuviel, was ich ihm gebe, 6 Mahlzeiten, statt 4(Kinderarzt). Ich persönlich strebe 5 an(3 Haupt;2 Zwischenmahlzeiten).Außerdem ist mein Sohn groß und schwer, er wog schon bei der Geburt 4.080 g und 56 cm, jetzt wiegt er ca. 11 kg und ist ca. 80 cm groß. Aber alle in meiner Familie waren groß und kräftig.Ist es da nicht alles normal?

Anonym

Antwort vom 17.05.2005

Hallo, ich finde das o.K. Sie können doch mal versuchen, ob Sie die einzelnen Mahlzeiten etwas weniger reichhaltig machen. Damit meine ich, dass die Zwischenmahlzeiten nur aus z.B einem Obstgläschen und nicht aus einem Obst-Getreide-Milchbrei bestehen.Muttermilch zählt als volle Nahrung die Konsistenz der Milch sagt nichts über den Inhalt aus. Wichtig finde ich,dass ein Kind nicht dick ist, weil Sie das nicht so einfach wieder loswerden. Auch würde ich keine Säfte anbieten, bei einem so gutem Esser sondern Tee oder reines Wasser, damit über das Trinken nicht auch noch Kalorien aufgenommen werden. Gruß Judith

19
Kommentare zu "Ißt mein Kind zuviel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: