Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"was bedeutet eine dorsoposteriore Lage?"

Anonym

Frage vom 19.05.2005

Hallöchen erneut!

Bin jetzt in der 39. SSW (38+0). Bei dem heutigen Ultraschall wurde festgestellt: dorsoposteriore Schädellage- FOD 126,1 mm; BPD 99,1 mm; KU 353,7 mm. Sollte ich mich bei der Geburt auf etwas gefasst machen, oder scheint die Geburt bezogen auf diese Parameter unauffällig? Vielen, vielen DAnk erneut und herzliche Grüße!

Antwort vom 19.05.2005

Das sind völlig normale Daten, wie Ihnen Ihre FÄ bestimmt auch gesagt hat. In Ihrem Mutterpass finden Sie eine Tabelle hinter der Seite für die US-Befunde, daran können Sie selbst kontrollieren, ob Ihre Befunde zeitentsprechend sind. Falls diese Sie ein bisschen "kurz" hält mit Informationen und Erklärungen erhobener Befunde, fragen Sie ihr ruhig "ein Loch in den Bauch", das ist Ihr gutes Recht! Der Rücken des Kindes liegt nach hinten, allerdings ist die Lage erst zum Zeitpunkt der Geburt interessant.

26
Kommentare zu "was bedeutet eine dorsoposteriore Lage?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: