Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Homöopathie oder was ist richtig zur Einleitung?"

Anonym

Frage vom 21.05.2005

Bin jetzt in der 38 W. und quäle mich seid einer Woche mit Wehen mal stärker mal weniger stark.Der Gebärmutterhals ist wohl schon deutlichn verkürzt und der Muttermund etwa 1 cm geöffnet.Ich fühle mich total mies,deshalb bräuchte ich dringent Hilfe!Was kann ich tun um die Geburt vorran zu treiben.Danke für Ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 21.05.2005

Hallo, versuchen Sie sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass es noch ein bisschen dauern wird. Die Veränderungen am Gebärmutterhals sind die üblichen um diese Zeit und kündigen keinesweges eine Geburt an.Entspannung ist das Wichtigste und lenken Sie den Fokus von diesen Übungswehen, die sind wichtig und sinnvoll, sollten Sie aber nicht so in Anspruch nehmen.Unternehmen Sie noch was, aber warten Sie nicht auf die Geburt. Ihr Kind kommt sobald es soweit ist, dass kann aber auch noch 3 Wochen dauern.Wenn Sie sich so in die Enge treiben, sind Sie dann wenn es losgehen soll viel zu erschöpft. Gruß Judith

22
Kommentare zu "Homöopathie oder was ist richtig zur Einleitung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: