Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"in Welcher Zyklushälfte soll ich Frauenmanteltee trinken?"

Anonym

Frage vom 29.07.2005

Hallo, ich hatte am 25.07. eine Fehlgeburt in der 8. SSW. Nun möchte ich natürlich so schnell wie möglich wieder schwanger werden. Ich hatte schon immer einen sehr unregelmäßigen Zyklus. Habe gehört, dass Frauenmanteltee einen positiven Einfluss auf den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und den Zyklus hat. Bin nur sehr verwirrt, weil die einen sagen, man darf den nur in der 1. Zyklushälfte trinken, die anderen meinen nur in der 2. ZH. Was ist nun richig? Darf ich den eigentlich jetzt gleich nach der AS trinken oder sollte ich bis zur 1. Mens warten. Kann ich gleichzeitig auch Möchspfeffer nehmen? Der hat mir glaub ich geholfen beim 1. mal schwanger zu werden. Falls ihr noch weitere Tips für pflanzliche Mittel habt, um wieder alles in Gang zu bringen, würde ich mich natürlich freuen. Danke für eure Antwort.

Anonym

Antwort vom 29.07.2005

Hallo, eigentlich kann Ihr Körper das alles ganz alleine. Frauenmanteltee können Sie immer trinken, auch ab sofort und Mönchspfeffer einnehmen ebenso. Ich würd nicht mit so vielem gleichzeitig loslegen.Warten Sie doch mal was Ihr Körper so von alleine macht. Durch die Fehlgeburt kann sich da auch was verändert haben.Den Mönchspfeffer halte ich übrigens für das geeignetere Mittel um schwanger zu werden. Den Frauenmanteltee würde ich eher als allgm. " Frauenmittel" sehen und aus diese Grunde wenn überhaupt unterstützend einnehmen. Gruß Judith

27
Kommentare zu "in Welcher Zyklushälfte soll ich Frauenmanteltee trinken?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: