Themenbereich: Gesundheit

"Ist eine Betäubung beim Zahnarzt möglich?"

Anonym

Frage vom 24.08.2005

Hallo ihr lieben Hebammen!
Ich bin jetzt in der 24SSW, und habe da eine Frage zum Thema Zahnarzt. Wenn mein einer Zahn schlimmer wird, meinte meine Zahnärztin, dass sie den Nerv ziehen müßte. Und das geht ja nur mit Spritze. Jetzt meine Frage. Ist diese Spritze nicht schädlich für mein Baby? Was kann denn da passieren?
Vielen Dank schon mal für eure Antwort

Antwort vom 20.10.2008

Hallo, wenn Sie Schmerzen haben, muss dagegen etwas unternommen werden. Schädlicher als die Betäubung wäre es, wenn Sie häufiger Schmerzmittel einnehmen müßten oder sich mit Schmerzen oder gar Entzündungen plagen müßten. Die Betäubung wirkt ja nur lokal und kommt nicht beim Baby an. Zwar wird das Medikament über Ihr Blut abgebaut, schädliche Wirkungen aufs Kind sind bei den geringen Mengen für eine Zahnbehandlung jeoch nicht zu erwarten. Bei der Auswahl der Arzneimittel wird Ihre Zahnärztin sicher die Schwangerschaft berücksichtigen und Sie so wenig wie möglich belasten.
Gute Besserung für Ihre Zähne, Monika

16
Kommentare zu "Ist eine Betäubung beim Zahnarzt möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: