Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"was tun gegen Schlafstörungen?"

Anonym

Frage vom 26.08.2005

Liebes Team,

hier meine Frage:

Ich bin der der 12. SSW und schlafe seid einiger Zeit nachts nicht mehr durch. Ich werde immer so zwischen 0.00 Uhr und 1.00 Uhr wach, habe einen schrecklichen Durst und kann dann nicht mehr einschlafen.
Vor der Schwangerschaft hatte ich nie Schlafprobleme und habe nachts immer geschlafen wie ein Stein und bin nicht aufgewacht.

Was kann ich tun, damit ich mal wieder eine Nacht durchschlafe? Ich bin den Morgen danach immer total gerädert, daß es einige Zeit dauert, bis ich Nachts wieder einschlafen kann.
Danke !!!

Antwort vom 27.08.2005

Hallo, es ist ganz normal, dass schon in der Schwangerschaft diverse Gründe auftreten, die ein Durchschlafen nicht mehr zulassen. Ich erkläre das immer als Vorbereitung für die Zeit mit dem Kind. Auch nach der Geburt werden Sie nicht durchschlafen können, weil Ihr Kind auch nicht durchschläft. Durchschlafen können ist ein Luxus, der nicht unbedingt selbstverständlich ist. Auch mit kürzerem oder unterbrochenem Schlaf läßt sich ganz gut leben, wenn das Aufwachen an sich nicht problematisiert wird. Versuchen Sie die Wachphasen anzunehmen und darauf einzustellen. Umso weniger Sie versuchen krampfhaft wieder einzuschlafen oder sich zusätzlich zu ärgern und zu sorgen, desto leichter werden Sie den unterbrochenen Schlaf akzeptieren und verkraften können. Als Kompensation können Sie früher ins Bett gehen. Optimal wäre ein Mittagsschlaf, wenn der sich einrichten läßt.
Alles Gute, Monika

21
Kommentare zu "was tun gegen Schlafstörungen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: