Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Schäden durch Zahnmedikamente?"

Anonym

Frage vom 10.09.2005

Hallo!

Ich habe eine frage ich hab am 3.9 2005 einen Frühschwangerschaftstest gemacht er war negativ ich muss dazu sagen ich hab ihn nur gemacht weil ich Zahnschmerzen hatte und einfach sicher sein wollte das ich nicht schwanger bin wegen der spritze und den medikamenten und dem Röngten. Ich nehme seit fast 7 Monaten die pille nicht mehr weil wir uns ein baby wünschen! Meine Regel hätte am 5.9 2005 kommen sollen ist sie aber nicht bin jetzt schon 5 Tage drüber und kenn mich jetzt gar nicht mehr aus! mein zyklus war bis jetzt immer regelmäßig die letzten 3 monate 28, 29, 30 tage das erste mal nach dem ich die pille nicht mehr genommen hab waren es über 35 aber es ist dann immer regelmäßiger geworden. Kann es sein das ich Schwanger bin trotzt negativen Test? Hab angst schwanger zu sein hab wegen der Zahnschmerzen viele verschiedene schmerzmittel genommen und auch 2 spritzen und wurde auch geröngt weil ich mir nach dem test sicher war nicht schwanger zu sein und jetzt das!Kann die Zyklus verschiebung auch von den medikamenten kommen hab seractil, dalacin bekommen und nehme auch novothyral und selen graf für die schilddrüse und folsäure kann das sein das das was mit dem zu tun hat das ich meine regel noch nicht habe???
Ich hab echt angst trotzt negativen frühtest schwanger zu sein und das das kind jetzt schäden hat wegen dem ! Bitte um schnelle antwort ich hab echt angst danke

Antwort vom 10.09.2005

Hallo, es könnte sein, dass Sie schwanger sind und der Test nicht angezeigt hat, weil er zu früh war. Eine Zyklusverschiebung wegen der Belastung durch die Zahnbehandlung wäre auch möglich. Sollten Sie schwanger sein, besteht kein Grund zur Sorge. Ganz am Anfang der Schwangerschaft herrscht das "alles-oder-nichts-Prinzip", was soviel bedeutet wie dass Schäden an einem befruchteten Ei dazu führen, dass ein Eis sich nicht einnistet oder nicht weiter entwickelt. In dem Fall hätten Sie einfach Ihre Periode bekommen. Wenn sich das Ei trotzdem einnistet ud entwickelt, hat es auch keine Schäden durch die Behandlung. Nach dem Wochenende müßte Ihnen ein Test ein ziemlich sicheres Ergebnis anzeigen. Bis dahin brauchen Sie sich keine Sorgen machen, sondern können guter Hoffnung sein.
Alles Gute, Monika

27
Kommentare zu "Schäden durch Zahnmedikamente?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: