Themenbereich: Schwangerschaftstest

"schwanger trotz negativem Test?"

Anonym

Frage vom 01.10.2005

Ich habe nach sechs Monaten Einnahme von Cerazette wegen erneuten Kinderwunsch die Pille abgesetzt. Dies ist nun sechs Wochen her und ich habe bis heute nicht meine Periode bekommen. Allerdings habe ich nach ca zwei, drei und auch vier Wochen leichte Schmierblutungen für jeweil zwei bis drei Stunden gehabt. Vor zwei Tagen habe ich einen SST gemacht - negativ! Mir ist aber ständig abends übel.
Kann ich trotzdem schwanger sein? Können die Blutungen auf eine Gelbkörperschwäche hindeuten?

Antwort vom 02.10.2005

Hallo, eine unregelmäßige oder ausbleibenede Blutung ist direkt nach Absetzen der Pille nicht ungewöhnlich. Ein negativer Test kann bedeuten, dass Sie nicht schwanger sind oder dass die Schwangerschaft zu jung ist, um nachweisbar zu sein. In dem Fall brauchen Sie aber auch nicht zu befürchten, dass mit Ihren Hormonen etwas nicht stimmt. Es kann einfach eine Weile dauern, bis alle Hormone wieder ganz richtig zusmamen spielen. Mit Gelbkörperschwäche o.ä. hat das noch gar nichts zu tun. Außer abwarten kann ich Ihnen zur Zeit gar nichts empfehlen. Sollte die Periode weiter ausbleiben, so können Sie in eineigem Abstand den test wiederholen.
Alles Gute, Monika

16
Kommentare zu "schwanger trotz negativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: