Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schadet Streß dem Baby?"

Anonym

Frage vom 17.10.2005

Ich bin in der 25. SSW und habe zur Zeit sehr viel Streß in der Arbeit. Kann nachts nicht schlafen und bin ständig am grübeln. Ich mache mir manchmal aber auch selber sehr viel Streß und bin deswegen innerlich sehr aufgewühlt und unruhig. Schadet dieser Streß meinem Baby ? Ich habe Angst vor einer Fehl- bzw. Frühgeburt.

Anonym

Antwort vom 19.10.2005

Hallo, suchen Sie einen Ort, wo Sie Ihre Sorgen und Ängste ablegen bzw teilen können, wo Sie der Stressursache auf die Schliche kommen- das kann ein Tagebuch sein, das Sie am Abend schreiben, um Ihren Kopf für die Nacht zu entleeren. Das können Gespräche mit Ihrem Partner/ einer Freundin sein, oder auch bei Donum Vitae/ Pro Familia(unter www.donumvitae.org bzw. www.profamilia.de finden Sie eine Stelle Ihrer Nähe). Zur Unterstützung besseren Schlafes eignet sich Baldrian- oder Passionsblumentee. Außerdem tut ein Fußbad gut: 3-6 Tropfen eines der später aufgeführten Öle in 4-6 Liter heißem Wasser. Setzen Sie sich dazu bequem hin und reden Sie mit Ihrem Kind, schicken Sie ihm gute entspannte Gedanken, das wiegt auf für den Streß, der das sonst seltener erlaubt. Ein ätherisches Öl passt zu Ihnen, welches müssen Sie selber er-riechen: z.B. Lavendel, Kamille blau oder römisch, Neroli, Mandarine, Melisse, Zeder oder Rose. Alles Gute!Barbara

25
Kommentare zu "Schadet Streß dem Baby?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: