Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Weibliche Hormone durch Pilleneinnahme?"

Anonym

Frage vom 18.11.2005

Hallo,

bin gerade zufällige auf diese Seite gelanden und muss dazu sagen das ich sie echt toll finde. Also ein großes LOB!!!!!
Nun zu meiner Frage. Mein Freund (26) und ich (22) wünschen uns sehr ein Kind. Wir sind seit 4 Jahren zusammen und seit 2 Jahren versuchen wir es schon nur leider hatte es nie wirklich geklappt, bis wir beide uns dann entschlossen uns untersuchen zu lassen. Sein Urologe meinte, dass seine Spermien etwas langsam sind und etwas komisch aussehen. Als ich zum ersten mal bei meiner FA war meinte sie das bei mir alles in Ordnung sei, dass heißt das ich meine Mens ziemlich regelmäßig bekommen habe (28-30 Tage) und genau so auch meine Eisprung, da ich diesen auch genau an diesem Tag hatte. Seit dem versuchten mein Freund und ich es also weiter, doch es geschah immer noch nicht, bis ich dann im juli.05 meine Periode einfach nicht mehr bekam. Anfang Aug.05 hatte ich dann wieder einen Termin bei meiner FA, sie meinte das ich zuviele Männliche Hormone mehr habe, meine Schleimhaut viel zu dünn war und ich viel zu große Eierstöcke hatte. Um dann nun wieder meine Periode zu kriegen, riet sie mir die Pille ab den nächsten Tag zu nehmen. Und so bekam ich dann meine Periode auch wieder ziemlich regelmäßig. Nun meine Frage, ich habe die 3 Monate genommen und sie im Oktober wieder abgesetzt. War die Zeit zu kurz, sollte ich die Pille noch länger nähmen, damit sich wieder mehr Weibliche Hormone aufbauen? Mein Kinderwunsch ist schon sehr extrem so das ich mir so schnell wie möglich ein Kind wünsche. Könnte ich es jetzt schon mit meinem Freund versuchen, oder sollte ich die Pille noch etwas länger nehmen (wegen den Hormonen)?
Es ist jetzt 03:55 Uhr und ich kann es kaum noch abwarten eine Antwort von ihnen zu bekommen, denn es ist nicht wirklich schön wenn man nie genau weiß was man noch alles versuchen könnte.

Schon vielen lieben Dank im Voraus und macht weiter so ECHT SUPER!!!!!!!


Gruß
Josefine

Antwort vom 18.11.2005

Danke erst mal für Ihr Lob! Zu Ihrer Frage: Um schwanger zu werden ist die Pille natürlich kontraproduktiv und auch das "Einpendeln" der weibl. Hormone ist nur vorübergehend gegeben, solange Sie diese eben einnehmen. Ich würde Ihnen empfehlen, auf naturhewilkundlicher Basis zu versuchen, die weiblichen Hormone zu unterstützen und den yklus zu regulieren. Da vor Ihrem ausgeprägten Kindewunsch und bevor dieser Druck, schwanger werden zu wollen, alles ok war bei Ihnen, denke ich, dass Sie gut auf die Naturheilverfahren ansprechen. Ich kann Ihnen das Buch "Heilpflanzen für Frauen" von Birgit Laue sehr empfehlen (rororo Sachbuch, ca 12 ), lesiten Sie sich das und schmökern ie mal in Ruhe, welche Symptome auf Sie zutreffen und was Sie deswegen am besten einnehmen könnten. Außerdem können Sie in Ihrer Umgebung scheune, ob es eineN naturheilkundlich orientierteN FA/ FÄ gibt, die Ihnen bestimmt auch weiter helfen kann. Verlieren Sie nicht den Mut und v.a. auch nicht die geduld - unter Druck klappts noch viel schlechter. Alles Gute wünsch ich Ihnen und ich drück Ihnen die Daumen!!

23
Kommentare zu "Weibliche Hormone durch Pilleneinnahme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: