Themenbereich: Gesundheit

"Zysten-OP in der 7. Woche?"

Anonym

Frage vom 29.11.2005

Hallo,
Meine Schwägerin ist in der 7. SSW und hat am Eierstock eine große Zyste die ihr wahnsinnige Schmerzen verursacht. Jetzt hat ihr der Frauenarzt vorgeschlagen die Zyste mittels Bauchspiegelung zu veröden. Ich habe aber Sorge das sie durch diese Operation das Baby verlieren könnte, und sie ist sich auch nicht mehr sicher was sie machen soll. Haben sie einen Tipp?

Anonym

Antwort vom 29.11.2005

Hallo! Wenn Ihre Schwägerin wahnsinnige Schmerzen hat, und wenn es eindeutig von der Zyste kommt, bleibt wohl keine andere Möglichkeit, als sie per Bauchspiegelung zu veröden. Es werden einige Operationen während der Schwangerschaft gemacht, bei denen das Risiko für das Kind sehr gering ist. Natürlich kann man nie eine absolute Garantie erwarten, aber bei einer echten Indikation hat man nicht so viel Wahlmöglichkeiten. Sie können sich gut noch mal bei einem anderen Arzt eine zweite Meinung einholen. Wenn die Schmerzen nicht akut sind, lohnt sich auch noch mal der Besuch bei einem Homöopathen. Bei den Operationen, die mir bekannt sind, ist die Schwangerschaft immer glücklich weiter verlaufen. Gute Besserung für Ihre Schwägerin und herzliche Grüße, Ina

28
Kommentare zu "Zysten-OP in der 7. Woche?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: