Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Wehenbereitschaft?"

Anonym

Frage vom 05.12.2005

Hallo,
ich bin in der 30 SSW und war heute bei der VU. Es wurde das erste mal ein CTG geschrieben und meine FÄ meinte es sei eine leichte Wehenbereitschaft da. Ich habe während des CTGs aber keinen harten Bauch gehabt und Schmerzen hab ich auch nicht wenn er mal hart wird. Auf dem Ultraschall hat sie dann gesehen das das Kind mit dem Po nach unten liegt und hat gemeint das könne die Werte vom CTG erklären. Der Muttermund ist geschlossen und liegt bei 3,8 cm. Sie meinte aber ich sollte mir keine Sorgen machen auf jeden Fall schonen und Magnesium nehmen. Jetzt mach ich mir aber natürlich doch ein bisschen Gedanken. Kann die Wehenbereitschaft auf dem CTG wirklich nur davon gekommen sein dass das Kind nach unten getreten hat? Und müssen wir beim GV jetzt aufpassen? Vielen Dank!!!

Antwort vom 05.12.2005

Hallo, im Prinzip gibt es gar keinen Grund bei Ihnen überhaupt ein CTG zu schreiben, wenn kein besonderer Anlass vorliegt. Den kann ich aus dem was Sie schreiben nicht erkennen.Eventuell hat tatsächlich nur das Baby gegen den Wehenknopf gedrückt. Egal ob eine "Wehenbereitschaft" festgestellt wird oder nicht, ist die kein Grund zur Sorge, wenn sie keine Auswirkungen auf den Muttermund hat und Sie auch sonst keine Beschwerden haben. Lassen Sie sich durch so unkonkrete Aussagen nicht weiter verunsichern. Solange Sie selbst keine Wehen merken oder Auswirkungen am Muttermund zu erkennen sind, die auf Wehen schließen lassen, besteht kein Grund sich Sorgen zu machen. Auch auf GV brauchen Sie nicht zu verzichten.
Alles Gute, Monika

28
Kommentare zu "Wehenbereitschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: