Themenbereich: Abstillen

"kann ich eine Brust abstillen?"

Anonym

Frage vom 24.01.2006

Liebes Hebammenteam,
ich habe am 06.10.05 mein drittes Kind bekommen und habe innerhalb von 2 Monaten jetzt die 5. Mastitis, die ich jedesmal nur mit Antibiotika in den Griff bekam. Meine Ärztin rät mir jetzt zum Abstillen mit Tabletten. Ich würde auch gern die rechte Brust, an der ich jedesmal die Mastitis hatte, abstillen, aber die andere weiter geben. Ist das möglich und wie kann ich vorgehen, damit die andere Brust zur Ruhe kommt?
Ich warte gespannt auf ihre Antwort.
Danke Diana und Oskar

Anonym

Antwort vom 24.01.2006

Hallo, das Abstillen mit Tabletten ist nicht ganz ungefährlich. Die Frauen müssen mit massiven Nebenwirkungen( Kreislaufversagen, Ohnmacht, Übelkeit, Schlaganfall und Herzversagen ) rechnen . In Amerika, sind Abstilltabletten längst vom Markt genommen, da sie so viele Nebenwirkungen haben.
Da Sie nur eine Seite abstillen möchten, können Sie keinen Salbei oder Pfefferminztee trinken und auch kein homöop. Mittel einnehmen, sondern nur diese Brust rund um die Uhr kühlen.
Gekühlt wird am besten mit Quarkwickeln ( pro Wickel 250 g Quark) und die Brust regelmäßig unter der warmen Dusche, Wärmelampe oder Rotlicht ausstreichen und hinterher wieder kühlen. Können Sie mal nicht kühlen einen straffen BH anziehen und das Körbchen sehr hoch ziehen, die andere Brustseite lockerer lassen.
Ich habe schon einige Frauen betreut, die aus verschiedesten Gründen nur einseitig gestillt haben und es war nie ein Problem. Weder war zu wenig Milch vorhanden, noch hatten die Frauen vermehrt wunde Warzen.
Sollten Sie noch Fragen haben, dürfen Sie sich jederzeit wieder melden.

31
Kommentare zu "kann ich eine Brust abstillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: