Themenbereich: Stillen allgemein

"was kann ich gegen eine Milchzyste tun?"

Anonym

Frage vom 22.02.2006

Meine Tochter ist jetzt 6 Monate und ich stille voll.Vor drei Wochen habe ich nun einen Knoten in der Brust festgestellt und bin zum Frauenarzt er sagte mir das es eine Milchzyste wäre und nun würde ich gerne mal wissen was man dagegen machen kann.Ich hoffe ihr könnt mir helfen möchte nämlich nicht das sie eine Gewebeprobe nehmen da mir gesagt wurde das ich dann einen Tag die eine Seite nicht stillen darf.

Anonym

Antwort vom 22.02.2006

Hallo, den Begriff Milchzyste kenne ich nicht und finde ihn auch nicht in der Literatur. Es gibt bei Stillenden Verhärtungen, die meist milchgefüllte Drüsen sind, oder eine entzündete Stelle, wie ein verstopfter Milchgang.
Manche Knoten stellen sich als gutartige Tumore (Fibrome) oder milchgefüllte Zysten (Galaktozele) heraus. Nur selten verursacht Krebs einen Knoten.
Zur Untersuchung ist in der Regel keine Stillunterbrechung nötig. Weder Röngten, noch Ultrachsll oder CT, Magnetfelddarstellung noch Mammographie ( wobei die Ergebnisse der Mammographie in der Stillzeit nicht optimal zu erkennen sind)
Die Feinnadelbiopsie mit zytologischer Untersuchung kann eine schnelle nahezu schmerzlose Untersuchung in Lokalanästhesie in der Praxis des Arztes sein und in manchen Fällen kann dadurch eine Biopsie verhindert werden.
Aber auch nach einer Biopsie oder einem anderen chirurgischen Eingriff kann WEITERGESTILLT werden!
Eine milchgefüllte Zyste( Galaktozele)kann, ohne dass das Stillen unterbrochen werden muß, chirurgisch unter lokaler Betäubung entfernt werden. Ihr Auftreten verlangt keine Beendigung des Stillens. Die sicher Diagnose einer Galaktozele kann mit Hilfe des Ultaschalls gestellt werden.
So ich hoffe Ihre Frage ist so verständlich beantwortet. Die Daten sind aus dem Handbuch für die Stillberatung der La Leche Liga und Sie können meine Antwort gerne ausdrucken um, sie dem behandelnden Arzt zu zeigen. Eine Stillunterbrechung ist auf keinen Fall nötig. Bei weitern Fragen, dürfen Sie sich gerne wieder melden.

34
Kommentare zu "was kann ich gegen eine Milchzyste tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: