Themenbereich: Stillen allgemein

"Starke Erkältung-zuwenig Milch?"

Anonym

Frage vom 07.03.2006

Hallo!
Ich bin grad heftig erkältet, mein Sohn (7 monate) leider auch. Letzte Woche hatte er noch mit Spucken zu tun, seitdem mag er mittags keinen Brei mehr, ich stille also seit 10 Tagen wieder voll. Seit ich jetzt selber krank bin, habe ich den Eindruck, meine Milch reicht nicht, ich spüre auch gar keinen Einschuss. Ist das normal? Wir wurschteln uns mit häufigem Anlegen so durch die Tage, aber es ist nicht so einfach. Vorhin hab ich ihm dann mal ne halbe Portion Pulvermilch gegeben weil er vor Hunger nicht weiterschlafen konnte. Ich trinke schon dauernd Caro-Kaffee und Milchbildungstee, sollte das eigentlich reichen? Ich könnte auch noch versuchen abzupumpen, aber wegen des ausbleibenden Milcheinschusses stell ich mir das auch nicht so einfach vor.
Morgen werde ich dann mal zum Arzt gehen, ich hoffe er kann mir was verschreiben, was mit dem Stillen vereinbar ist. Wäre toll wenn ich von Euch noch eine Idee bekäme wie ich weiter verfahren soll. Ich stille wirklich gerne, möchte aber auch ganz gerne mal wieder gesund werden... Viele Grüsse, Katharina

Anonym

Antwort vom 08.03.2006

Hallo, Sie können noch zusätzlich Haferflocken essen und alkoholfreies( und zur Grippebekämpfung warmes) Weizenbier trinken. Beides ist stark Milch bildend.
Wenn Kinder Schnupfen habem fällt ihnen das Trinken an der Brust oft schwer und trotz, dass genügend Milch da ist, brauchen sie oft ewig um satt zu werden, denn mit verstopfter Nase ist das Trinken sehr schwer. Wenn Sie das Gefühl haben, er trinkt aus der Flasche besser, wäre es auch möglich mal 1-2 Mahlzeiten nur abzupumpen, so dass er einfacher Trinken kann und er auch mal satt ist. Sollte die Milch trotzdem nicht reichen, müssen Sie den Rest mit Ersatzmilch nachfüttern. Bis die volle Milchmege vorhanden ist, dauert es oft einige Tage, da Ihre Brust durchs Zufüttern schon auf Reduktion eingestellt war.Sind die Mütter selber etwas krank, kann der Köper sowieso nicht die volle Leistung erbringen- dies könnte auch der Grund des fehlenden Milcheinschuß sein.
Sollten Sie Fragen zum Medikament haben, geben Sie mir die Inhaltstoffe und den Namen durch, dann kann ich nachsehen, ob das Mittel mit dem Stillen vereinbar ist, denn die Arzeneimittelfirmen schreiben wegen Regressansprüchen immer rein, dass das Mittel beim Stillen oder in der Schwangerschaft nicht genommen werden darf. Meistens ist es aber gut mit dem Stillen vereinbar.

27
Kommentare zu "Starke Erkältung-zuwenig Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: