Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Verschiebung der Periode durch Stress?"

Anonym

Frage vom 12.03.2006

Hallo liebes Team, habe folgendes Problem und zwar sollte meine Freundin nach dem letzten Tag der Micropilleneinnahme (08.03) die Periode kriegen, die ist jedoch ausgeblieben bis heute 12.03. da hat Sie etwas dunkles Blut gehabt am Anfang wenig, jedoch am Abend mehr. Meine Fragen: Kann es sein das die Periode durch verpätete Einnahme der Pille (2x) die Periode sich verschoben hat, da Sie mit mir in der Zeit GV hatte befürchte ich das Sie Schwanger sei, da Sie in der Zeit vom 9.03 bis heute Morgens etwas übel enpfunden hat und auch einen leichten Hautausschlag am ganzen Körper hatte. Soll man jetzt mehr darauf achten wie lange die Periode anhält oder einen Schwangerschaftstest lieber machen. ??? Sie arbeite jedoch auch sehr viel in letzter Zeit und hat auch viel Stress.... kann die verspätung deshalb auch kommen ??? Helft mir bitte !!!

Antwort vom 13.03.2006

Hallo, wenn die Blutung bei Ihrer Freundin jetzt eingesetzt hat, können Sie davon ausgehen, dass sie nicht schwanger ist. Durch Stress und auch durch veränderte Pilleneinnahme kann sich die Periode durchaus mal verschieben oder auch ganz ausbleiben. Sie brauchen nicht darauf achten, wie lange die Periode anhält, aber wenn Sie ganz sicher gehen möchten oder nachhaltig verunsichert sind, können Sie einen Test durchführen (der höchstwahrscheinlich negativ sein wird).
Alles Gute, Monika

19
Kommentare zu "Verschiebung der Periode durch Stress?"
Kommentar vom 19.09.2011 13:59
Verschiebung der Periode
Hallo, die Kommentarfunktion ist eigentlich nur gedacht für Kommentare zu der bestehenden Frage oder zu der Antwort. Neue Fragen (auch wenn sie ähnlich sind) bitte in der Hebammenstunde direkt stellen.
Es gibt ganz viele Gründe wegen denen sich die Periode verschieben kann. Der Verdacht auf eine Blasenentzündung sollte sicher beim Arzt abgeklärt werden.
Um festzustellen, ob es sich um eine Schwangerschaft handelt, ist es am einfachsten einen Test durchzuführen. Dieser macht ca. eine Woche nach Ausbleiben der Periode Sinn. Bei negativem Ergebnis und weiter ausbleibender Periode sollte er nach einer weiteren Woche wiederholt werden.
Alle Verhütungsmethoden können mal versagen. Dies gilt auch bei einem Kondom. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch gering.

Alles Gute, Monika Selow, Hebamme

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: