Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Verschiebung der Periode durch Medikamnete?"

Anonym

Frage vom 07.05.2006

Hallo, auch ich habe eine Frage.
Ich hatte am 29.03.2006 das letzte mal meine Periode. Zu Beginn dieser Blutung musste ich über 3 Tage Antibiotikum zu mir nehmen. Ich habe an sich einen recht regelmäßigen Zyklus und +- 29 Tagen und meine Tage sind bisher noch nie so lange ausgeblieben. Ich nehme auch nicht die Pille und hatte seit meiner letzten Blutung auch ungeschützten GV mit meinem Freund. Ich hatte seit dem starke Übelkeit auch mit Erbrechen, die sich aber schon etwas gelegt hat. Kreislaufprobleme, und starke Spannungen in der Brust kamen noch dazu....Ich bin sehr empfindlich und reizbar. Einen Schwangerschaftstest habe ich schon recht bald, 2 Tage nach Ausbleiben meiner Periode gemacht, der negativ war ! Kann ich mich darauf 100 % verlassen ? Kann es sein ,dass sich durch das Medikament meine Tage verschieben oder gar einfach so Ausbleiben. Beeinträchtigt Antibiotikum das Ergebnis eines Tests? Liebe Grüße

Antwort vom 08.05.2006

Durch Medikamenteneinnahme, Krankheit u.a. kann der Zyklus schon mal durcheinander kommen. Es ist aber auch möglich, dass Sie schwanger sind, der Test könnte evtl zu früh gewesen sein. Machen Sie einfach noch mal einen, wenn nicht inzwischen die Bltg. eingesetzt hat. Alles Gute!

8
Kommentare zu "Verschiebung der Periode durch Medikamnete?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: