Themenbereich:

"Baby kleiner als es sein sollte"

Anonym

Frage vom 04.08.2006

Hallo!
Ich war heute (04.08.) bei meiner Frauenärztin. Diese hat ein US gemacht, auf welchem zu erkennen war, dass das Kleine 6,3 mm groß ist und ich mich deshalb in der Woche 6 +4 befinde.
Meine letzte Periode war am 15.06., so müsste ich mich nun eigentlich in der Woche 7 +1 befinden. Da ich den LH-Anstieg gemessen hatte, und dieser am 30.06. erhöht war (dann war der ES wohl am 01.07.?!), ist es wohl eher 6 +6!
Nun meine Frage: Ist es bedenklich, dass das Baby kleiner ist (2 Tage)? Das Herz konnte man schlagen sehen! Und wie rechne ich nun eigentlich die Wochen und Tage? Nach der Periode oder nach dem ES oder dem US?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, da ich extrem ängstlich bin, dass alles gut geht!
Viele liebe Grüße!

Antwort vom 07.08.2006

Trotz genauer Kenntnis des ES kann es doch zu Schwankungen kommen, und einen Wachstumsdifferenz von 2 Tagen gibt m.E. keinen Anlass zur Besorgnis. Außerdem kann auch bei erh LH-Wert der ES doch erst 1-2 Tg später gewesen sein. All das, das Ihre FÄ gesehen hat, scheint ja völlig in Ordnung zu sein. Bei Berechnung des ET nach der letzten Periode komme ich ca auf den 22.03.07; nimmt man den Konzeptionstermin 02.07. (mal angenommen), kommt man auf den 26.03.; Sie sehen, auch in der Berechnung ist schon eine gewisse Schwankungsbreite drin. Im Moment scheint alles völlig i.O. zu sein, es gibt keinen Grund, ängstlich zu sein. Ein kleiner Tipp: Die 40 Wochen Schwangerschaft sind eine Zeit, in der frau schon mal anfangen kann, sich das "Ängstlich sein" abzugewöhnen, denn danach gehts erst richtig los ;-) ! Lassen Sie es sich gut gehen, dann gehts Ihrem Baby auch gut!

26
Kommentare zu "Baby kleiner als es sein sollte"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: