Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind verweigert Nahrung, isst nicht vom Löffel"

Anonym

Frage vom 11.08.2006

Hallo!

Meine Tochter ist jetzt 10 -1/2 Monate alt und wurde 6 Monate voll gestillt. Seither versuche ich immer wieder Ihr Essen zu geben, aber sie mag nicht vom Löffel essen, also keine Gemüse-Obst oder Milchbreie. Generell verweigert sie alles an Nahrung, was man ihr füttern will. Sie nimmt gerne ein Brot oder Brötchen, ist ein paar Bananstücke oder Möhren / Kartoffelstücke oder Nudeln, aber nie mehr als 5 oder 6 Kleine Stücke. Sie trinkt über den Tag verteilt nur wenige Schlucke Wasser. Sie mag nur etwas essen, was sie selbst in die Hand nehmen kann. Weil sie so kein Fleisch essen kann, bekommt sie seit 3 Monaten ein Eisenpräparat. Sie ist dennoch recht schwer (11 kg) und eigentlich gesund. ich stille sie aber noch oft, ca. 6 mal am Tag und 3-4 mal nachts. Ich habe jedoch Bedenken, dass so eine Ernähung für ein fast 11 Monate altes Kind gesund ist. Mit meinem ersten Kind hatt eich nie solche Probleme, er hat immer "nach Plan" alles gegessen.
Mit welchen Tricks oder auch mit welchen Nahrunsmitteln kann ich sie dazu bringen mehr zu essen und soll ich überhaupt versuchen sie noch zu füttern oder ihr nur Sachen anbieten, die sie selbst essen kann - und was waren solche Nahrungsmittel? Wie kann man in so einer Situation Fleisch geben?

Vielen Dank im Vorraus und Viele Grüsse

Sandra Talha

Anonym

Antwort vom 14.08.2006

Hallo, da Sie noch genügend stillen, hat es mit dem Fleisch keine Eile! Erst nachdem Ihre Tochter weniger als 3-4 Stillmahlzeiten bekommt, sollte mit Fleisch begonnen werden. Und das kann dann ganz weich gekochtes Fleisch sein, dass Sie ihr in Stückchen geben, wenn sie schon mehr kauen kann oder aber in Teig backen - z.B. ganz feine Fleischküchlein/ "Spinatpudding", was sie eben in die Hand nehmen kann. Sie können Gemüse auch weichkochen und ihr mini Stückchen in die Hand geben zum Essen, so, dass sie im Mund schon zerfallen... Karotten, Kürbis, Pastinake, Kartoffeln, Zucchini, Apfel/Birne...machen Sie immer noch einen Schuss Öl drüber(wirklich wenig, auf 200g Gemüse kommen 2TL Öl). Dass sie Nudeln und Brot(geben Sie gerne feines Vollkornbrot) so isst, ist doch gut. Wahrscheinlich wird sie sich wirklich ohne Breis durchschlagen, das geht auch, bedeutet für Sie allerdings mehr Arbeit (alles selber garen, dass es weich genug ist zum Verzehr). Je mehr sie an fester Kost isst, desto mehr dürfen Sie ihr zum Trinken anbieten - wahrscheinlich will sie da auch lieber selber aus der Tasse trinken als sich löffeln lassen oder aus dem Fläschchen?! Alles Gute, Barbara

12
Kommentare zu "Kind verweigert Nahrung, isst nicht vom Löffel"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: