Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Gelbkörperschwäche"

Anonym

Frage vom 04.10.2006

Hallo,erst einmal zu mir ich bin fast 28 Jahre und habe eine 6 Jährige Tochter und einen 1 jährigen Sohn.Die Schwangerschaft von der grossen verlief super.Vor der Schwangerschaft mit meinem Sohn hatte ich 4 Fehlgeburten im frühen Stadium.Es hat sich allerdings kein Arzt daran gemacht woran es liegen könnte.Ich hab dann während der Schwangerschaft mit meinen Sohn Gelbkörperhormone bekommen.Dann verlief auch alles normal.Ich habe eine neue Frauenärztin aufgesucht und die hat festgestell das meine Gelbkörperhormone zu gering seien und das ich Medikamente bräuchte um eine keine Fehlgeburt zu erleiden.Wir wünschen uns nun ein drittes Kind.Ich habe die Pille letzten Monat abgesetzt und wie immer meine Regel am 16.09.2006 bekommen.Wir haben dann am 01.10.06 ohne Verhütung zusammengeschlafen.Nun habe ich wahnsinnige Angst das ich ein wieder eine Fehlgeburt erleide.Bei meiner Frauenärztin habe ich auch erst am 12.10.06 einen Termin was ich ziemlich spät finde bekommen.Ich hab der Schwester auch versucht alles zu erklären aber irgendwie fühle ich mich alleine gelassen.Und ich habe Angst das ich es verliere wenn ich meine Regel bekomme,wie es davor die male auch passiert ist.Könnte ich überhaupt Schwanger sein???? Und was kann ich tun damit ich nicht noch in Panik verfalle??? Ich hoffe sie können mir ein wenig weiterhelfen.Vielen lieben Dank Manu

Antwort vom 05.10.2006

Im Moment ist noch gar nicht unbedingt damit zu rechnen, dass Sie schwanger sind. Sie hatten zwar GV an einem Tag, an dem rein rechnerisch vermutlich ein „fruchtbarer Tag“ war; ob aber tatsächlich ein Eisprung stattgefunden hat, ob Spermien zur rechten Zeit am rechten Ort waren, ob eine Befruchtung und Zellteilung stattgefunden hat, ist überhaupt nicht sicher! Vor dem Einnisten des befruchteten Eies kann die FÄ beim besten Willen überhaupt nichts feststellen, weder per Hormonuntersuchung noch per US oder Tastbefund; am 12. 10., an dem Sie Ihren Termin bei der FÄ haben, wird Sie Ihnen also vermutlich höchstens sagen können, dass eine Schw. nicht ausgeschlossen ist, falls nicht vorher eine Periodenbltg. eingesetzt hat. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch: Ich will Ihnen nicht den Mut nehmen, aber es wäre unrealistisch, jetzt davon auszugehen, dass Sie schwanger sind, die Möglichkeit besteht aber schon. Was Sie tun können, um der Gelbkörperschwäche zu begegnen: Mönchspfeffer einnehmen (es gibt versch. Präparate in der Apotheke), der unterstützt den Gelbkörper, und zwar ab sofort. Sollten Sie in diesm Zyklus noch nicht schwanger geworden sein, dann setzen Sie ab Einsetzen der Periode das Mittel aus bis zur Z-Mitte; Sie müssen es nur in der 2. Z-Hälfte einnehmen, in der Gelbkörperphase. Ich drücke Ihnen ganz fest die Daumen, dass es bald klappt mit einem 3. Kind; aber Sie sollten doch versuchen, noch ein bisschen Geduld aufzubringen...!

24
Kommentare zu "Gelbkörperschwäche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: