Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schadet Aufregung dem Kind?"

Anonym

Frage vom 28.11.2006

Hallo,
ich hatte vor kurzem einen Streit mit meinem Partner und dabei einen heftigen Wutausbruch. Ich habe dabei ziemlich heftig & laut geschrien. Jetzt mache ich mir Sorgen das meinem Kind etwas passiert sein könnte oder ist das gut geschützt? Bis jetzt hatte ich eine sichere Schwangerschaft. Bin in der 13.SSW.
Danke für die Antwort!

Antwort vom 28.11.2006

Ihr Kind hat vermutlich schon etwas von Ihrem "emotionalen Aufruhr" mitgekriegt - allerdings ist das völlig normal und gesünder, die Wut rauszulassen als sie in sich hineinzufressen (was Ihr Baby im übrigen genauso mitbekommen würde). Wenn Sie mal wieder das Gefühl haben, Ihr Baby hat was mitbekommen, das es vielleicht "falsch verstehen" könnte, dann erklären Sie es ihm einfach. Konzentrieren Sie sich aufs Kind, sprechen Sie mit ihm, erklären, Sie, warum Sie wütend, traurig, fassungslos (was auch immer) waren/ sind. Lassen Sie es auch immer wieder spüren, dass Sie sich freuen, es bei sich zu haben und dass Sie es lieben. Ihr Baby spürt das auch so, aber es tut Ihnen selbst bestimmt gut, wenn Sie nach solchen Situationen ein schlechtes Gewissen Ihrem Baby gegenüber haben... Alles Gute!

20
Kommentare zu "Schadet Aufregung dem Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: