Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Kind zu klein?"

Anonym

Frage vom 14.12.2006

Hallo,
Momentan Befinde ich mich in der 33 Schangerschaftswoche, da bei letzten Ultraschall vor vier Wochen eine nicht Zeitgemäße Entwicklung vorlag verschrieb mir mein Arzt Partusisten und kontrollierte jetz erneut den Entwicklungsstand.
Seine Ausssage alles Bestens der kleine hat aufgeholt, mit 1575g (33SSW), jedoch schaute ich jetz bei einer Bekannten auch mal in den Mutterpass ihr kleiner Wog in der 33 SSW bereits 2885g, dies empfinde ich schon als gewaltigen unterschied, sodas ich mir jetz auch wieder Sorgen mache, den mit vorzeitigen Wehen hatte ich berreits seit der 25 SSW zu kämpfen.


In der 29 SSW: ATD=60 und BPD = 74
In der 33 SSW: ATD 72 und BPD = 86


Ich hoffe ich kann schnell per E-Mail mit ihrem Rat wie ich mich verhalten soll, oder ob auch sie sagen es wäre ganz normal, rechnen.

Danke

Antwort vom 14.12.2006

Hallo, die tatsächlich gemessenen Werte sagen nach der 22. Woche gar nicht soo viel aus, weil die Kinder, wie auch zur Geburt, unterschiedlich groß sind. Wenn Sie mal überlegen, dass das Gewicht, dass bei Ihrer Bekannten errechnet wurde bei manchen Kindern zur Geburt am Termin vorliegt, dann können Sie sich vorstellen, dass es in der 33. Woche eher viel ist. Das Gewicht des Kindes wird nicht gemessen, sondern errechnet. schon darin liegn ganz erhebliche Abweichungen. Das errechnete Gewicht Ihres Kindes entspricht der 31. Woche, wobei Differenzen von 3-4 Wochen ganz normale Abweichungen sind, die die individuelle Körperstatur wiederspiegeln. Sie brauchen sich also deshalb überhaupt keine Sorgen machen. Das wichtigste ist, dass Ihr Kind zwischen der 29. und 33. Woche gut zugelegt hat. Wenn man, wie Ihr Arzt, den verlauf sieht und ins Verhältnis setzen kann, dann ist das allemal zuverlässiger als der vergleich mit anderen Müttern oder eine "Diagnose" übers Internet. Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "Kind zu klein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: