Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Was muss ich bei einem Notching im US beachten?"

Anonym

Frage vom 29.12.2006

Hallo liebes Hebammenteam!

Ich bin in der 23. SSW und war heute zur Feindiagnostik. Das Baby ist super entwickelt. Es wurde jedoch linksseitig ein erhöhter uteriner Widerstand (notching) festgestellt. Die Ärztin hat mir alles sehr gut erklärt und mich beruhigt, dass es nichts schlimmes ist, aber insbesondere der Blutdruck verstärkt kontrolliert werden muß und ich bei akuten Kopfschmerzen sofort zum Arzt gehen solle. Ich bin aber trotzdem auf Grund der möglichen Risiken (bis hin zur vorzeitigen Plazentaablösung oder Frühgeburt) sehr verunsichert. Besteht hier denn Grund zur Sorge oder ist es wirklich nicht so dramatisch, solange Blutdruck usw. in Ordnung sind? Und bei welchen Anzeichen sollte ich sofort einen Arzt/ ggf. das Krankenhaus aufsuchen?

Vielen Dank für Ihre Mühe und dann schon einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr!

-Anja-

Antwort vom 29.12.2006

Es wurde vermutet, dass das so gen. Notching (eine Veränderung des Blutflusses durch die Gefäße) die Bereitschaft zu einer Spätgestose begünstigt. Lt einer Studie der Uniklinik Frankfurt (aus dem Jahr 2005) lässt sich allerdings eigentlich kein Zusammenhang feststellen, sondern nur ein gelegentliches gemeinsames Auftreten. Leider ist es so, dass viele Untersuchungen oft einfach nur viele neue Fragen/ Unsicherheiten aufwerfen, nach dem Motte "wer viel fragt, kriegt viel Antwort". Meine Empfehlung wäre, dass Sie wie jede andere Schwangere auch ein weitgehend normales Leben führen sollten, sich gesund ernähren, den Stress im gesunden Rahmen halten, sich an der frischen Luft bewegen sollten und bei Beschwerden Ihre Hebamme und/ oder ArztIn zu rate ziehen sollten. Im Moment haben Sie keine Beschwerden und brauchen auch nicht davon auszugehen, dass Sie irgendwann welche bekommen könnten. Lassen Sie es sich weiterhin gut gehen! Ich wünsche Ihnen auch ein gesundes, frohes neues Jahr!

22
Kommentare zu "Was muss ich bei einem Notching im US beachten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: