Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Passt das LH-Ergebnis zum Ultraschall?"

Anonym

Frage vom 04.05.2007

Liebes Hebammen-Team! Nachdem ich letztes Jahr im Dezember eine AS hatte, wollen mein Partner und ich unsere "Familienplanung" wieder verstärkt angehen. Da die Temperaturmess-Methode mich nicht wirklich weiter bringt, versuche ich es seit einiger Zeit mit den LH-Stäbchen, die man einfach in den Urin taucht. Auch das ist für mich nicht so wirklich aussagekräftig, da ich mir ganz billige besorgt habe, die auch nicht immer ein ganz klares Ergebnis anzeigen. Ich habe daher diesen Zyklus von meiner FÄ kontrollieren lassen, damit hat es beim letzten Mal auch funktioniert. Hatte am 17.04. den ersten Tag meiner letzten Periode, am 26.04. war ich das erste mal meiner FÄ zum US. Da war noch nichts zu sehen. War dann am 30.04. nochmal bei meiner FÄ, da war das "Follikelchen" 17-18 mm groß und meine FÄ meinte, die nächsten drei Tage wären gut für GV. Habe seitdem unterstützend auch einen LH-Test gemacht. Hatte dann am 02.05. (Spätabends) GV und habe am nächsten Morgen um 6 Uhr einen LH-Test gemacht, der positiv war. Da ich ja jetzt quasi "warte", dass etwas passiert, meine ich, dass ich heute meinen ES habe, da ich heute Mittag ein Ziehen im Bauch hatte. Wie wahrscheinlich ist es, dass unser Timing wirklich das richtige war und passt das LH-Ergebnis mit dem überein, was meine FÄ gemessen hat? Ich weiss, ich sollte es ruhiger angehen. Aber nach meiner AS bin ich noch gespannter und nervöser und mache mir Gedanken, ob es wohl geklappt hat, weil ich es mir wirklich wünsche! Vielen Dank für eure Antwort im Voraus!

Anonym

Antwort vom 04.05.2007

Hallo,

zuerst einmal möchte ich Ihnen sagen, natürlich sind Sie angespannt und machen sich über alles Sorgen, möchten alles regeln, da Sie sich dringend ein Kind wünschen und es im Dezember leider nicht geklappt hat.
Leider ist diese Anspannung aber nicht wirklich förderlich, um wieder schwanger zu werden.
Aber dieser Blanceakt zwischen hoffen und versuchen und versuchen es ein bißchen zu "manipulieren" ist extrem schwierig und anstrengend.
Nach den Daten, die Sie mir geschickt haben, ist da schon eine gute Chance, daß Sie schwanger geworden sind, aber wirklich wissen tun Sie es erst in ca. 2 Wochen. Es hilft jetzt leider nicht zu spekulieren, ich denke das bringt nur zusätzlichen Druck.
Also, den Werten nach zu urteilen hätte es theoretisch klappen können, US und FSH sollten so sein und heute merken Sie ein Ziehen im Bauch, da bleibt nur noch Daumen drücken!
Vielleicht könnten Sie auch überlegen etwas zur Enspannung zu tun, um diesem immensen Druck innerlich entgegen zu wirken. Ich finde eine gute Körperarbeit bringt da sehr viel, versuchen Sie doch mal YOGA, das hilft ungemein mit seelischen Anspannungen fertig zu werden.

Viel Glück.

25
Kommentare zu "Passt das LH-Ergebnis zum Ultraschall?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: