Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Kind zu klein"

Anonym

Frage vom 11.05.2007

Guten Tag!
Meine Plazenta wird nur einseitig versorgt. Das hat zur Folge, dass mein Baby zu leicht ist. Ich bin in der 34+2 SSW und meine Kleine wiegt gerade 2150 g . Sie hat in den letzten beiden Wochen gerade 250 g zugenommen. Wenn das so die letzten sechs Wochen weiter geht, wiegt sie am ende gerade mal 2900 g. Meine ersten beiden Kinder wogen bei der Geburt 4070 g und 3300 g und es gab keine Probleme.
Mein Arzt geht nächste Woche in Urlaub und ich soll in zwei Wochen erst wieder kommen. Sollte ich zwischendurch nochmal zu einen anderen Arzt gehen oder soll ich lieber noch abwarten. Ich habe nämlich große angst, dass mein Kind jetzt nicht mehr richtig versorgt wird. Mach ich mir vielleicht auch einfach viel zu viel sorgen, weil auch mein Arzt gesagt hat, das sie ziemlich klein ist ( 33SSW)

Vielen Dank, für Ihre Antwort

Antwort vom 11.05.2007

Hallo,

man muß schon sagen, daß es zwischen Ihren beiden anderen Kindern und diesem einen gewissen Unterschied im Gewicht gibt. Wichtig ist, daß Ihr Kind regelmäßig zugenommen hat. Aufschluß über die Versorgung Ihres Kindes macht eine Doppleruntersuchung des Blutflusses in der Nabelschnur. Da kann man messen, ob dort die Versorgung gewährleistet ist.
Nur allein über eine Gewichtsmessung, es ist ja nur eine Schätzung ist das schwierig.
Vielleicht haben Sie ja eine Hebamme, die sie jetzt schon betreut. Wenn diese ein CTG schreiben kann, haben Sie auch die Sicherheit, daß es Ihrem Kind gut geht.
Oder lassen Sie in der Klinik ein CTG schreiben und einen Doppler machen vielleicht können Sie diesen Besuch noch mit der Andmeldung verbinden. Dadurch könnten Sie vielleicht auch eine innere Ruhe wiedererlangen, Ausgeglichenheit ist auch förderlich für das Ende der Schwangerschaft.
Also, versuchen Sie ein CTG in dieser Zeit zu schreiben und ich drücke Ihnen die Daumen für den Rest der Schwangerschaft.

19
Kommentare zu "Kind zu klein"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: