Themenbereich: Rückbildung

"Probleme durch schwachen Beckenboden?"

Anonym

Frage vom 08.06.2007

Hallo!

Ich habe vor eineinhalb Jahren mein erstes Kind bekommen, seit einem halben Jahr habe ich wieder meine Periode. Nun habe ich jedesmal während meiner Periode Probleme mit Schmerzen im Bereich des Beckenbodens bis Schambeins, die vor allem schlimm sind, wenn ich längere Zeit stehe.
Mein Frauenarzt sagte mir, mein Beckenboden sei zu schwach. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass mein Beckenboden nicht optimal ist, ansonsten habe ich aber eigentlich keine Probleme in diesem Bereich. Können sie mir erklären, wieso der Beckenboden nur während der Periode Probleme bereitet? Könnte mein Problem seine Ursache (eventuell neben einem zu schwachen Beckenboden) auch in einer Dehnung der Schambeinfuge durch die Schwangerschaft o.ä. haben? Kann ich selbst irgendwie feststellen, ob mein Beckenboden zu schwach ist?

Antwort vom 10.06.2007

Hallo, neben Rückbildungskursen gibt es auch Kurse zur Stärkung des Beckenbodens, wenn die Zeit der Rückbildung eigentlich abgeschlossen ist. Dass die Probleme hauptsächlich um den Zeitraum der Periode auftreten kann daran liegen, dass hormonell das Gewebe in dieser Zeit aufgelockert wird.
Eine einfache Methode selbst den Beckenboden zu trainieren besteht in der Anwendung sogenannter Konen. Das sind kleine Gewichte, die in die Scheide eingeführt werden und die Muskulatur trainieren. Nähere Informationen dazu finden Sie z.B. unter: http://www.elanee.de/training-beckenboden-konen.htm
Je nachdem welches Gewicht Sie halten können haben Sie auch eine ganz gute Einschätzung über den Zustand Ihrer Beckenbodenmuskulatur.
Alles Gute und viel Erfolg, Monika

30
Kommentare zu "Probleme durch schwachen Beckenboden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: