Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Wie sicher ist ein Ovulationstest?"

Anonym

Frage vom 11.06.2007

Liebes Hebammenteam,
ich habe im Mai meine Pille abgesetzt,weil wir gerne ein zweites Kind wollen.Zur Sicherheit für die fruchtbaren Tage habe ich die Ovualtionstest angewendet,jedoch die ganz günstigen(weiss nicht in wie fern die was taugen)Ich hatte ziemliches Bauchziehen und Ausfluss,der aber nicht spinnbar war,aber reichlich.Den ersten Test den ich angewendet habe war negativ,es war rein gar keine zweite Linie zu erkennen.Am nächsten Tag war aber eine zu erkennen,allerdings steht in der Beschreibung dass die Testlinie genauso dunkel oder sogar noch dunkler als die Kontrolllinie sein soll.Das war sie aber nicht..Am übernächsten Tag habe ich ein weiteren Test gemacht,es war wieder eine Linie zu erkennen.Diesmal noch deutlicher aber wieder nicht so dunkelrot wie die Kontrolllinie.Jedoch sehr sehr gut zu erkennen.Abends hatten wir dann auch Geschlechtsverkehr.Am nächsten Tag habe ich noch einen weiteren Test gemacht,der dann aber wieder total negativ war,nur ganz ganz schwach konnte man eine Linie erkennen.Aber wirklich nur mit ganz deutlichem Hinsehen,war wie so ein blasser Schatten.Jetzt meine Frage,war dass ein Eisprung?Dieses Ziehen war 3 Tage da und auch der Ausfluss,seitdem der letzte Test negativ ist,sind die weg und auch kein Ausfluss mehr..Kann es mit einer SS geklappt haben?Ich habe übrigens von der gleichen Firma SS-Test bestellt,dort steht auch in der Beilage dass die Testlinie genauso rot wenn nicht sogar noch dunkler als die Kontrolllinie sein soll.Dabei ist bei SS-Test doch klar dass selbst wenn die Linie nur leicht ist,dass man schwanger ist(meist zumindest)
Bitte helfen sie mir,denn darauf find ich keine Antworten..Wäre schön wenn es geklappt hat...
Liebe Grüsse Sarah

Antwort vom 12.06.2007

Ich kann nur meine ganz persönliche Meinung sagen: ich halte von einer selbst geführten Basaltemperaturkurve und selbst beobachteten Körpersymptomen wie Schleim etc mehr als von Ovulationstests! Die Schleimbeobachtung führen Sie schon durch; legen Sie doch einfach zusätzliche ein Temperaturblatt an, falls es nicht schon geklappt hat! Auf der Seite http://www.natuerliche-familienplanung.de finden Sie einen Vordruck zum Ausdrucken. Am besten für die Empfängnis geeignet sind die 2-3 Tage vor dem erwarteten Eisprung bis einschließlich dem Tag des ES; es könnte also sein, dass Sie ein bisschen spät dran waren in diesem Zyklus. Alles Gute!

30
Kommentare zu "Wie sicher ist ein Ovulationstest?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: