Themenbereich: Zähne / Zahnen

"Zahnungsprobleme"

Anonym

Frage vom 11.08.2007

Hallo zusammen! Meine Tochter (16 Wochen) trinkt seit einigen Tagen eher schlecht. Bisher hat sie am Tag 4 x 240 ml Pre-Milch sowie 1 x 200 ml 1er-Milch getrunken. Außerdem hatte sie relativ feste Zeiten, zu denen sie hunger hatte. Momentan schwanken die Abstände jedoch zwischen zwei und sechs Stunden. Im Durchschnitt trinkt sie momentan etwa 150 ml weniger als sonst. Außerdem schläft sie sehr viel und ist während der Wachphasen sehr weinierlich, was sie bisher nie hatte. Hin und wieder hustet sie etwas, allerdings würde ich noch nicht sagen, dass es richtiger Husten ist, der behandlungsbedürftig ist (hustet morgens und abends mal). Fieber oder sonstige Krankheitssymptome hat sie nicht. Kann es sein, dass ihr das erstes Zähnchen zu schaffen macht? Der rechte obere Schneidezahn ist zwar noch nicht zu sehen, fühlen kann man aber schon etwa ein Stecknadelkopf großes, spitzes etwas am Oberkiefer. Lieben Grüße und vielen Dank

Antwort vom 15.08.2007

Hallo!Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Kinder haben Phasen in denen sie wachsen, große Entwicklungsschritte machen und dann mehr Nahrung brauchen. Jetzt scheint sie sich in einer eher ruhigen Phase zu befinden und braucht nicht soviel Nahrung. Es könnte auch sein, daß sie durch das Zahnen oder durch einen leichten Infekt keinen so großen Appetit hat, da der Körper mit anderen Dingen beschäftigt ist. Die Verdauung kostet den Organismus viel
Energie und die wird zur Zeit woanders benötigt. Sie sollten Ihre Tochter weiter nach Bedarf füttern und nichts erzwingen. Wenn der Husten mehr wird oder zusätzliche Symptome auftreten, sollten sie Ihren Kinderarzt aufsuchen. Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "Zahnungsprobleme"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: