Themenbereich: Beginn der Beikost

"Wie soll ich mit Beikost weitermachen?"

Anonym

Frage vom 03.04.2008

Liebes Hebammen-Team,
mein Sohn Max ist 5 1/2 Monate alt. Seit 3 Wochen füttere ich ihm Mittags Gemüsebrei (den er auch sehr gerne mag). Da ich schön langsam mit dem Abstillen beginnen möchte (mein Zyklus ist leider wieder normal und die MMilch wird immer weniger), habe ich versucht, Max auf Fläschchen umzustellen. Er verweigert unterschiedliche Fläschchensauger und auch die Folgemilch (Wasser trinkt er aus einem Becher, diese Milch nicht). Es hilft auch nicht, wenn mein Mann das Fläschchen geben will. Wie soll ich mit dem Abstillen weitermachen? Muss ich auf Folgemilch umstellen oder genügen Obst- bzw. Milchbreimahlzeiten?
Danke für eure Tipps!

Anonym

Antwort vom 04.04.2008

Hallo, Sie können einfach eine Mahlzeit nach der anderen einführen und damit langsam abstillen,immer sobald eine Mahlzeit ca. 200g umfasst, ist sie vollständig ersetzt und kann mit der nächsten begonnen werden. Bis zu einem Jahr sollte Ihr Kind noch ca.400ml Milch(Muttermilch oder Säuglingsmilch) erhalten, was etwa 2 Stillmahlzeiten entspricht. Wenn Sie also noch mind. 2x stillen, brauchen Sie noch keine andere Milch einführen. Danach kann die Säuglingsmilch, falls sie dann immernoch nich pur getrunken werden will, in Getreidebreis eingebaut werden. Kein Stress, und viel Spaß!Barbara

20
Kommentare zu "Wie soll ich mit Beikost weitermachen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: