Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Wann muss eine Augenärztliche Untersuchung gemacht werden?"

Anonym

Frage vom 05.05.2008

Hallo, ich bin jetzt in der 14. SSW und mir wurde gesagt, dass ich noch zum Augenarzt muss, wegen meiner Sehschwäche (+6,75). Was genau soll da untersucht werden und wann?

Antwort vom 06.05.2008

Hallo, bei der Untersuchung beim Augenarzt soll festgestellt werden, ob bei Ihnen das Risiko einer Netzhautablösung besteht. Würde die Augenärztliche Untersuchung ergeben, dass Ihre Netzhaut in Gefahr ist, dann würde eine beginnende Netzhautablösung behandelt. Dazu kommt es ca. einmal auf 10.000 Personen. Sollten Sie betroffen sein, so würde man Ihnen einen Kaiserschnitt empfehlen, da das Pressen bei der Geburt eine weitere Ablösung der Netzhaut begünstigt. Möglich wäre aber auch, dass Sie sich je nach Grad für eine normale Geburt entscheiden, jedoch mehr Zeit gelassen wird für die Austreibungsphase.
Wenn bei der Augenärztlichen Untersuchung alles ok ist, brauchen Sie sich darüber überhaupt keine Gedanken machen. Die Untersuchung ist also nur vorsichtshalber. Sie sollte vor der Geburt stattfinden, Sie können aber schon jetzt zum Augenarzt gehen. Eigentlich sollte Ihnen derjenige, der eine Empfehlung gibt auch erklären wieso Sie z.B. nun zum Augenarzt gehen sollen. Wenn Ihnen hier nicht selbstverständlich Auskunft gegeben wird, dann fragen Sie am Besten noch mal nach.
Alles Gute für Sie, Monika

13
Kommentare zu "Wann muss eine Augenärztliche Untersuchung gemacht werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: