Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Habe ich zuwenig Beschwerden?"

Anonym

Frage vom 17.06.2008

Guten Abend,
ich muss nun doch mal diese Frage stellen, weil es mir keine Ruhe lässt. Ich bin in der 9. SSW. Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich von der 6.- 12. Woche Übelkeit... Jetzt beim zweiten mal hatte ich in der 7. Woche nur ganz leichte Übelkeit. Brustspannen habe ich eigentlich kaum. Ich habe lediglich Müdigkeit, ab und an ganz leichte Kreislaufprobleme und leichtes Ziehen ab und an in der Leistengegend zu vermelden. Muss aber eigentlich sagen dass ich mich ganz wohl fühle. Auch Blutungen habe ich noch nie gehabt. In beiden Schwangerschaften nicht. Die erste Schwangerschaft schon verlief einfach traumhaft so dass ich an die zweite Schwangerschaft auch recht optimistisch herangegangen bin. Nun hatte ich heute eine Bekannte zu Besuch die mich damit konfrontierte dass es nichtnormal sei dass ich so wenig Symptome aufweise und schon gar nicht das die Übelkeit nur ne knappe Woche da war. Sie meinte, dass sie es für wahrscheinlich hält dass das Kind verstorben ist. Ich hab jetzt schreckliche Angst. Hatte bei meinem letzten Arzttermin doch das Herzchen schon schlagen sehen und es sah alles ganz prima aus. Für wie wahrscheinlich halten Sie die Aussage von ihr? Habe leider erst anfang der Woche wieder einen Termin beim Arzt. Ich würde mich über eine Antwort wirklich sehr freuen.
Vielen Dank

Antwort vom 18.06.2008

Hallo, was Ihre Bekannte Ihnen erzählt hat ist nicht nur eine Zumutung für Sie, sondern definitiv falsch. Die negativen Begleitumstände der Frühschwangerschaft sind bei jeder Schwangerschaft auch bei der gleichen Frau unterschiedlich ausgeprägt. Manche Frauen haben überhaupt keine Übelkeit; auch das ist ganz normal, merken noch nicht mal, dass Sie schwanger sind und bekommen trotzdem ganz normal ein Baby. Lassen Sie sich nicht verunsichern und freuen Sie sich, dass es Ihnen so gut geht mit der Schwangerschaft. Zu einer so unsensiblen Bekannten würde ich übrigens den Kontakt im weiteren Verlauf der Schwangerschaft abbrechen. Wer weiß was sie ohne fachlichen Hintergrund noch alles für "wahrscheinlich" hält....

Ich wünsch Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf der Schwangerschaft, Monika Selow

26
Kommentare zu "Habe ich zuwenig Beschwerden?"
fee_xz
Superclubber (126 Posts)
Kommentar vom 15.10.2010 08:58
Mensch..
Das ist echt fies von deiner Bekannten. Wer weiß, vielleicht ist sie ja neidisch, daß Du weniger Beschwerden hast.
Ich an deiner Stelle wäre tierisch sauer.
Das war ich übrigens schon beim Lesen!
Laß dich ja nicht verunsichern. Es ist bestimmt alles top!( sagt ja auch der FA).
Liebe Grüße, und alles Gute fee_xy

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: