Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Einleitung bei Gestationsdiabetes"

Anonym

Frage vom 28.10.2008

ich bin heute in der 40+3 SSW und es sollte wegen Schwangerschaftsdiabetes zum Termin eingeleitet werden. Das Kind ist nicht zu groß, Fruchtwasser ist ok und ich habe gute BZ Werte ohne Insulin.
Ich habe jetzt 1x Wehenbelastungstest und 3x Einleiten (1. Tag Gel, 2. Tag Tablette, 3.Tag 3x Gel) hinter mir. Der Muttermund ging in dieser Zeit von fingerdurchlässig auf 2cm auf.
Eine Hebamme meinte wenn das Kind nach so vielen Versuchen noch nicht bereit ist, sollte eine Pause sein. Die Ärzte in der Klinik meinten ich sollte weiter machen, da sonst wieder der Befund schlechter werden würde und es noch länger dauern würde.
Psychisch bin ich ganz schön am Ende. Ich war gestern bis um 24 Uhr in der Klinik. Als erstes war das Kind zu aktiv und die Herztöne konnten nicht ausgewertet werden und dann schlief es, was auch wieder nicht recht war. Meine anderen beiden Kinder leiden unter der Situation. Würden Sie warten oder weiter machen? Vielen Dank und Grüße
Steffi

Antwort vom 28.10.2008

Aus der Ferne und auch "aus dem hohlen Bauch" kann ich Ihnen nicht sagen, was ich für richtig halten würde. Bestimmt ist es möglich, dass Sie mit Ihrem Partner, den Hebammen und ÄrztInnen, die Sie betreuen, die Situation durchsprechen und das "Für" und "Wider" abwägen. Vielleicht ist es ja tatsächlich eine gute Idee, noch mal eine Nacht zu Hause zu verbringen, den Abend und Morgen gemütlich mit der Familie, um so ein bisschen Abstand zu gewinnen. Vielleicht können Sie sich aber besser vorstellen, in der Klinik zu bleiben und Ihre Kinder nicht mit einem weiteren Hin und Her zu verwirren. Ich denke, wie auch immer werden Sie die richtige Entscheidung treffen können, wenn Sie informiert sind und dahiinterstehen können. Ich wünsche Ihnen ein schönes Geburtserlebnis und ein süßes gesundes Geschwisterchen für Ihre 2 Großen!

29
Kommentare zu "Einleitung bei Gestationsdiabetes"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: