Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Sorge um Schwangerschaft wegen angeblich leerer Fruchtblase"

Anonym

Frage vom 06.04.2009

Hallo...
ich bin total verunsichert..schon bald eine Woche bin ich nun in einem totalen Gefühlschaos.
Meine letzte Periode war am 13.2., positiver sst am 13.3.. War der zweite zyklus ohne pille.
zum ersten mal beim frauenarzt war ich am 23.3., da konnte man eine Fruchthöhle von 6,4mm sehen. Alles ok soweit, Fa gratulierte zur schwangerschaft.
Eine Woche später war der nächste termin, also am 1.4. wieder nur Fruchthöhle zu sehen, gewachsen auf 15mm. Da fing meine Angst an, sie meinte das sieht nicht gut aus, weil Fruchtblase leer zu sein scheint. Sie wollte dann mal nach HCG werten schauen.Mir wurde also Blut abgenommen.Am nächsten tag war ergebnis da, 9390. Sollte am Freitag wieder zum Us kommen.Bin also am nächsten tag wieder hin. Wieder niederschmetternd, Fruchtblase bei 16,2mm sonst nix zu sehen. hat aber gerade mal 1 minute vielleicht geschallt...wieso sucht die nicht richtig?Meinte dann ich solle mir keine großen Hoffnungen mehr machen...solle mit ausschabung rechnen. Sie wollte dann nochmal blut abnehmen um zu sehen ob der hcg noch ansteigt. Heute morgen dann erfahren, dass hcg auf 13600 angestiegen ist. Sollte gleich wieder zum us vorbeikommen. Bin ich also heut morgen wieder hin. Us, Fruchtblase auf 17,1mm gewachsen....wieder nur ganz kurz geschallt. dann wieder hcg blut abgenommen. soll heut abend anrufen wegen wert, und mittwoch wieder hin zum us, sollte der wert wieder gestiegen sein.
Ich werd noch wahnsinnig.....
Was meinen Sie dazu?
Vielen lieben Dank, ich weiß nicht mehr weiter...

Antwort vom 08.04.2009

Hallo,
hört sich unglaublich anstrengend an. Können Sie sich vorstellen mal eine Woche zwischen zwei Untersuchungen vergehen zu lassen. Nach meiner Berechnung sind Sie am Anfang der achten Woche. Die Fruchtblase wächst, das HCG steigt, einfach mal guter Hoffnung sein? Gönnen Sie sich doch eine Pause von diesem Wahnsinn. Sie haben nichts zu verlieren. Auf keinen Fall lassen Sie eine Ausschabung machen, bevor nicht ein zweiter Arzt die Diagnose bestätigt hat. Im Falle eine Fehlgeburt müsste das HCG sinken und nicht steigen. Wenn Sie so kleine Untersuchungsintervalle haben, haben Sie nie signifikante Unterschiede und vor allem nie Ruhe. Ich finde, dass die "technischen" Daten doch Anlass zu berechtigter Hoffnung geben. Was sagt denn Ihr Gefühl? LG Judith

30
Kommentare zu "Sorge um Schwangerschaft wegen angeblich leerer Fruchtblase"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: